Applikationszentrum Industrie 4.0

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Anwendungszentrum

Praxisnahe Lösungen für Industriepartner

Das Applikationszentrum Industrie 4.0 des Fraunhofer IPA ist eine Innovationsumgebung, um Industrie-4.0-Anwendungen zu erforschen und bedarfsgerecht weiterzuentwickeln. Unternehmen können es als Testumgebung für eigene und gemeinsame Forschung und Entwicklung nutzen. Demonstratoren zeigen schon heute wie sich cyberphysische Systeme in der Produktion einsetzen lassen. Einige Showcases sind im Downloadbereich unten zusammengefasst. Zu sehen sind auch additive Produktionstechnologien und echtzeitnahe Simulationen.

Das Applikationszentrum Industrie 4.0 verfolgt folgende Ziele:

  • Industrie 4.0 in kleinen und mittelständischen Unternehmen etablieren
  • Gemeinsam Showcases und Szenarien erforschen
  • Lösungen bedarfsgerecht entwickeln und erproben
  • Durch Schulungen und Trainings Wissen vermitteln

Das Fraunhofer IPA sucht stetig Unternehmen, um innovative Projektvorhaben zu realisieren. Weiterhin verfügen die IPA-Wissenschaftler über Expertise bei der Auswahl geeigneter Möglichkeiten zur Förderung und geeigneter Projektformate.

Das Applikationszentrum Industrie 4.0 wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

Mehr über das Applikationszentrum Industrie 4.0

Wir bieten folgenden Rundgänge im Applikationszentrum Industrie 4.0 an:


Lernen Sie mehr! Unser Weiterbildungangebot rund um das Applikationszentrum Industrie 4.0:

Studie Industrie 4.0: Entwicklungsfelder für den Mittelstand

Aktuelle Hemmnisse und konkrete Bedarfe

Herausgeber: Univ. Prof. Dr.-Ing. Thomas Bauernhansl

Autoren: Dipl.-Ing. Felix Georg Müller, Markus Bressner M.Sc., David Görzig MBE und Thomas Röber B.Sc Fraunhofer IPA

Die Studie kann kostenlos angefordert werden bei