Inspektion und Wartung

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Ausgangssituation

Wiederkehrende Aufgaben mit gleichbleibender Präzision und Zuverlässigkeit Tag und Nacht ermüdungsfrei durchführen zu können, ist eine Eigenschaft, die nicht nur in modernen Montagelinien benötigt wird, sondern die auch für die Inspektion und Wartung von Prozess- und Fertigungsanlagen von entscheidender Bedeutung ist. So wie klassische Industrieroboter durch diese Eigenschaft die Produktion und Montage revolutioniert haben, sind moderne mobile Roboterplattformen heute dabei, den Bereichen Inspektion und Wartung ein neues Gesicht zu geben.


Kompetenzen und Projektbeispiele

Die Abteilung Roboter- und Assistenzsysteme hat bereits verschiedene mobile Roboter für dieses Einsatzfeld entwickelt. Dabei haben wir sowohl bestehende Roboterplattformen und -komponenten an die spezifischen Anforderungen der jeweiligen Einsatzumgebung angepasst als auch komplette Neuentwicklungen z. B. von Fahrwerken vorgenommen. Auch Ablaufsteuerungen und die Benutzerschnittstelle wurden entsprechend entwickelt. Nicht zuletzt können auch Komponenten zur assistierten Teleoperation von Robotern bereitgestellt  werden.

MIMROex ist der weltweit erste mobile Roboter für den Einsatz auf Offshore-Plattformen zur Förderung von Öl und/oder Gas. Er wurde gemäß den ATEX-Richtlinien konstruiert und kann für den Einsatz in Zone 1 zugelassen werden. Seine Aufgabe ist es, routinemäßig anfallende Inspektionen auf Offshore-Plattformen durchzuführen und die Ergebnisse in einer zentralen Datenbank zur Verfügung zu stellen. Die Daten können dann auch in einer Kontrollstation an Land ausgewertet werden, was sowohl die Belastung für die Mitarbeiter als auch die Logistikkosten deutlich reduziert.

Im Rahmen des ImRoNet-Projekts wurde ein Roboter entwickelt, der die Fähigkeiten von MIMROex erweitert. Mithilfe seines 3-Finger-Greifers und geeigneter Funktionen zur 3D Umgebungserfassung ist dieser in der Lage, komplexe mobile Manipulationsaufgaben wie z. B. das Drehen von Stellrädern selbstständig auszuführen.


Leistungsangebot

Das Fraunhofer IPA unterstützt Sie über alle Projektphasen hinweg bei der Realisierung Ihrer individuellen Inspektions- und Bewachungsanwendung. Hierzu zählt zum einen die einsatzspezifische Anpassung von bestehender Hard- und Software. Außerdem konzipieren und realisieren wir neue Roboterkomponenten und -plattformen individuell entsprechend Ihrem Anwendungsszenario.

Industrieprojekte

MIMROex – Mobiler Wartungs- und Inspektionsroboter für prozesstechnische Anlagen

Inspektions- und Wartungsaufgaben auf Offshore-Plattformen, in chemischen und petrochemischen Produktionsanlagen bieten ein hohes Automatisierungspotenzial. MIMROex ist der erste Prototyp eines Offshore-Inspektionsroboters, der diese Aufgaben sicher durchführen kann.

Forschungsprojekte

MiRoR – Miniaturised Robotic systems for holistic in-situ Repair and maintenance works in restrained and hazardous environments

MiRoR hat zum Ziel, ein gänzlich neuartiges Konzept für miniaturisierte Robotersysteme zu entwickeln, welche – autonom und intelligenzgesteuert – bei der ganzheitlichen Vor-Ort-Inspektion, -Reparatur und -Instandhaltung großer und/oder komplexer Installationen eingesetzt werden sollen.

ATLAS – Effizientes Anlagenmonitoring durch Telepräsenz und Aufmerksamkeitssteuerung

Im Rahmen des Projekts ATLAS werden Softwarekomponenten entwickelt, die den Einsatz mobiler Assistenzsysteme in industriellen Umgebungen ermöglichen.

ImRoNet – Internetbasierte multimediale/multimodale Nutzerschnittstellen zur Teleoperation von Robotern

Ziel des Vorhabens ImRoNet war es, internetbasierte multimediale/ multimodale Nutzerschnittstellen zur Teleoperation von Robotern zu erforschen sowie neue Verfahren und Komponenten zur Gestaltung der intuitiven Bedienung von Robotern zu konzipieren.

EASYBAT – Modelle und generische Schnittstellen für einen schnellen und einfachen Batteriewechsel in elektronischen Autos

Im Projekt EASYBAT sollen neue Konzepte für eine smarte Einbringung von Batterien und spezifische generische Schnittstellen für Elektroautos entwickelt werden.

FSEM I – Fraunhofer Systemforschung Elektromobilität

Im Rahmen der Fraunhofer Systemforschung Elektromobilität wurde am Fraunhofer IPA ein Werkstatt-orientiertes Batteriewechselsystem für Elektrofahrzeuge konzeptioniert und prototypisch realisiert.