Pulverapplikationstechnik

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Die organische Beschichtung von Produkten mittels Pulverlacken stellt eine der umweltfreundlichsten und ressourcenschonendsten Verfahren innerhalb der Lackiertechnik dar. In den Lackiertechnika des Fraunhofer IPA stehen wandlungsfähige Anlagen im Produktionsmaßstab zur Verfügung. Die erweiterte Anwendung der Pulverlackierung im Bereich hochproduktiver und qualitativ hochwertiger Beschichtungen erfordert neue Konzepte zur Gestaltung der Applikations- und Kreislaufprozesse; die Schwerpunkte der FuE-Arbeiten im produktionsnahen Pulverlackierzentrum liegen somit bei folgenden Themen:

  • hocheffiziente und separierungsarme Pulversprühsysteme
  • prozesssichere Kreislaufführung von Pulvermaterialien
  • Pulverbeschichtung wärmeempfindlicher bzw. nichtmetallischer Werkstücke
  • pistolenlose Hochgeschwindigkeitsbeschichtung (TransApp®-Verfahren)


Unsere Leistungen:

  • Charakterisierung und Optimierung der Lackzerstäubung und des Lacktransports
  • Verfahrensvergleiche
  • Neue Verfahren zur selektiven Beschichtung ohne Maskierungsaufwand
  • Substitution herkömmlicher Pulverbeschichtungsanlagen durch ultrakompakte und energieeffiziente Anlagen ohne Sprühsysteme
  • Entwicklung von Lösungen zur-zeit- bzw. energiesparenden Lacktrocknung bzw. -härtung
  • Online-Prozessüberwachung und -steuerung von Vorbehandlungs- und Beschichtungsprozessen


Ihre Vorteile:

  • Lieferantenunabhängige Untersuchungen durch Experten
  • Qualitäts- und kostenoptimierte Lackieranlagen