Presseinformation

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Engelbert Westkämper wird 70

Presseinformation März 2016

Der international anerkannte Produktionswissenschaftler ist noch immer als Wissenschaftler und Autor von Fachbüchern aktiv

Am 7. März 2016 wird der renommierte Produktionsforscher und Universitätslehrer Univ.-Prof. Dr.-Ing. Prof. E.h. Dr.-Ing. E.h. Dr. h.c. mult. Engelbert Westkämper i.R. 70 Jahre alt. Doch im Ruhestand ist Prof. Dr. -Ing. Engelbert Westkämper nur pro forma. Obwohl er 2012 die Leitung des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung IPA und auch die des Instituts für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb IFF der Universität Stuttgart offiziell an Thomas Bauernhansl übergeben hat, forscht und publiziert er noch mit großem Engagement.

»Ich bin noch immer häufig im Institut«, so Westkämper. »Es gibt einfach noch viel zu tun. Die Arbeiten meiner Doktoranden betreue ich zu Ende, ich halte weiter Vorträge auf Konferenzen und schreibe Bücher und Aufsätze.«

Für Mai 2016 hat Westkämper eine große internationale Konferenz nach Stuttgart geholt. Die »CIRP Conference on Manufacturing Systems CMS« versammelt drei Tage lang etwa 200 internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Produktionstechnik auf dem Campus der Universität Stuttgart.

Außerdem engagiert sich der Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse weiterhin als Mitglied der High Level Group der EU Technologie Platform Manufuture und im Vorstand der Graduate School of Excellence for advanced Manufacturing Engineering GSaME der Universität Stuttgart, die er mitbegründet hat. Die Graduiertenschule ist als zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Stuttgart etabliert und wird im Rahmen der Exzellenzinitiative seit 2007 gefördert. Ihre Besonderheit ist das kooperative und interdisziplinäre Promotionsprogramm, das die Doktoranden auf dem Gebiet des advanced Manufacturing qualifiziert.

Zahlreiche Bücher und Veröffentlichungen tragen seinen Namen. In den vergangenen Jahren erschienen umfangreiche Werke wie »Digitale Produktion« und »Towards the Re-Industrialization in Europe«. Sein neuestes Werk »Strategien der Produktion« erscheint im Mai im Springer-Verlag. »Trotz allen Engagements nehme ich mir jetzt aber durchaus mehr Zeit für mich und gönne mir mehr Ruhe«, so Westkämper. Vor allem beim Wandern und Radfahren findet er Ausgleich und Entspannung.

Die Vita und ein Porträtbild von Prof. Westkämper sind unter www.iff.uni-stuttgart.de bzw. www.ipa.fraunhofer.de downloadbar.