Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Intelligent vernetzte Produktion

Wissenschaftler des Fraunhofer IPA entwickeln neue Anwendungsfelder für Industrie 4.0

mehr Info

Wege zur zukunftsfähigen Fabrik

Weitere Themen unseres aktuellen Kundenmagazins: »Wo Transportwagen alleine fahren« und »Mehrwerte maschinellen Lernens«

mehr Info

Digitalisierung bei KMU

Aktuelle Studie im Auftrag von Südwestmetall zu Strategien, Produktion und Produkten

mehr Info

Vince Ebert berichtet über Cellshare

Das automatisierte Labor in der Cloud macht biologische Testungen reproduzierbar.

mehr Info

Daten und Fakten

Die Zahlen rund um das Fraunhofer IPA erfahren Sie in unserem Jahresbericht.

mehr Info

Leit- und Zukunftsthemen

 

Industrie 4.0

 

Leichtbau

 

Energiespeicher

 

Ressourceneffizienz

 

Frugale Produktionssysteme

Aktuelles

 

17.10.2017

IPA plant Projektcenter in Shanghai

In Shanghai / Lingang ist das Fraunhofer
IPA mit der Shanghai Jiao Tong University (SJTU) eine zunächst auf fünf Jahre angelegte Kooperation eingegangen. Ziel dieser Zusammenarbeit im so genannten »Project Center for Smart Manufacturing« ist es, mit Industriepartnern Projekte in den Forschungsgebieten digitale Transformation und künstliche Intelligenz umzusetzen.

 

16.10.2017

5 Millionen Euro für »Mass Personalization«

Die Landesregierung fördert den Aufbau eines »Leistungszentrums für Mass Personalization« in Stuttgart mit insgesamt 5 Millionen Euro. Dies gaben Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und Wissenschaftsministerin Theresia Bauer bekannt. Das Zentrum ist eine  Initiative der Stuttgarter Fraunhofer-Institute IAO, IGB, IBP und IPA mit der Universität Stuttgart.

 

12.9.2017

Biologische Testungen reproduzierbar machen

Mit dem vom Fraunhofer IPA entwickelten »Cellshare« – dem automatisierten Labor in der Cloud – können ab sofort Substanzhersteller und Pharma-Chemie- Unternehmen zellbasierte Tests automatisiert und zentralisiert durchführen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Kosten und Zeit sparen, höchste Qualitätsstandards einhalten.

 

6.9.2017

Reinigung ist erst der Anfang

Bauteile für die Industrie zu reinigen, ist komplizierter als gedacht. Man benötigt
Know-how bei der Wahl des Reinigungsverfahrens, der Sauberkeitsanalyse
und der Verpackung. Als deutschlandweit einzige Einrichtung bedient
das Fraunhofer IPA die gesamte Prozesskette in hochreiner Umgebung. Details
zeigen die Experten auf der Parts2Clean vom 24. bis 26. Oktober in Stuttgart.

 

6.9.2017

Lesehilfe aus dem 3D-Drucker für sehbehinderte Menschen

mit Partnern ein Aufnahmegestell zum Ausdrucken und eine entsprechende Leseapplikationssoftware
für ein Android-basiertes Smartphone entwickelt.

 

6.9.2017

Frugale Lösungen für neue Märkte

Das Fraunhofer IPA hat einen Prozess entwickelt, mit dem deutsche Maschinenund
Anlagenbauer frugale Produktionssysteme für das mittlere Marktsegment
systematisch einführen und umsetzen können. In einem Vortragsforum des
Fraunhofer IPA und der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart am 10. Oktober auf der Motek informieren Experten über Hintergründe.

 

6.9.2017

Virtuelles Technikum für effiziente Solarzellen

Anlagen virtuell zu vernetzen und damit die Solarzellenproduktion in Baden-
Württemberg effizienter zu gestalten – das war das Ziel des Forschungsprojekts
»InES«. Mit einer vom Fraunhofer IPA entwickelten Cloud-Infrastruktur ist es dem Konsortium jetzt möglich, Maschinen an verschiedenen Standorten gemeinschaftlich zu nutzen.

 

6.9.2017

Neue VDI-Normen zur Reinraumtechnik etabliert

Regelwerke sind aus der Reinheitstechnik nicht mehr wegzudenken. Sie geben
branchenspezifisch vor, welche Sauberkeitsstandards, Prüfmethoden oder
Grenzwerte eingehalten werden müssen. Über Neuerungen informieren die Wissenschaftler auf den Messen Cleanzone und Lounges on Tour vom 17. bis 18. Oktober in Frankfurt am Main.

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

 

Ihr Weg zu uns

Fraunhofer IPA

Nobelstr. 12

70569 Stuttgart

 

Referenzprojekte

Social Media