Eventserie  /  9.11.2020  -  10.11.2020

Herzlich Willkommen zur SCAP – Stuttgart Conference on Automotive Production



 

Die SCAP Eventreihe befasst sich unter anderem mit Themen der Robotik und Automatisierung, Produktionslogistik und innovativen Produktionstechnologien für die Produktionsumgebungen der mobilen Zukunft. Veranstaltungsort ist die ARENA2036. Sie bietet als einzigartige Forschungsplattform der kollaborativen Zusammenarbeit zwischen Industrie und angewandter Forschung einen idealen Rahmen, um einen tieferen Einblick in neue und zukünftig wichtige Themen zu geben.

Am 26. September hat die »Stuttgarter Tagung zur Zukunft der Automobilproduktion« das erste Mal stattgefunden. Organisiert und durchgeführt wurde sie vom Fraunhofer Institut für Produktion und Automatisierung IPA.

Dieses Jahr, am 9. Und 10. November, wird diese Tagung fortgesetzt. Mit dem neuen Titel »SCAP – Stuttgart Conference on Automotive Production« bietet sie eine einzigartige Plattform für Ihre Forschungsthemen rund um die aktuellen technischen Trends und Entwicklungen in der Automobilproduktion. Wie bereits letztes Jahr, werden spannende Vorträge aus Forschung und Industrie erwartet. In parallellaufenden Tracks sollen anhand von Impulsvorträgen und Fachbeiträgen aktuelle Handlungsfelder und Bedarfe automobiler Wertschöpfung im Spannungsfeld der Transformation aufgezeigt werden.

Wir freuen uns, sie in der ARENA2036 begrüßen zu dürfen!
 

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an alle Gewerke der Automobilproduktion, sowie beteiligte Forschungseinrichtungen, die einen aktuellen Überblick über neue Themen und Entwicklungen erhalten möchten.

Experten aus Praxis und Wissenschaft berichten über ihre Erfahrungen, erprobte Vorgehensweisen sowie Entwicklungstrends rund um die Zukunft der Automobilproduktion. Das Schwerpunktthema im ersten Jahr ist die »Montage ohne Band und Takt«. Der Forschungscampus ARENA2036 bietet die Möglichkeiten des interdisziplinären Erfahrungsaustauschs in der Produktionstechnik über verschiedene Gewerke mit der Möglichkeit der Besichtigung innovativer Produktionskonzepte und Startups.