Lacktechnische und chemisch-physikalische Prüftechnik

In unseren sehr gut ausgestatteten Forschungs- und Prüflaboratorien verfügen wir über eine einzigartige Vielfalt an Untersuchungsmethoden und Prüfverfahren für Lacke, Beschichtungsstoffe, Pigmente, Bindemittel, Lösemittel, Beschichtungen und Substratoberflächen. Diese sind in der Prüfmethoden-Broschüre (siehe Downloads) zusammengestellt. Für ausgewählte Bereiche haben wir akkreditierte Prüfverfahren und -laboratorien.

Die Untersuchungsmethoden umfassen alle Bereiche der Lacktechnik und gliedern sich nach wichtigen Eigenschaften der Lacke, Beschichtungsstoffe, deren Rohstoffe, Beschichtungen und Oberflächen, wie folgt:

  • Charakterisierung von Pigmenten, Nanopartikeln, Füllstoffen und Dispersionen
  • Filmbildungs-, Trocknungs- und Härtungseigenschaften von Bindemitteln und  Beschichtungsstoffen sowie Barriereeigenschaften von Beschichtungen
  • Mechanische, dynamisch-mechanische und viskoelastische Eigenschaften von Bindemitteln und Beschichtungen
  • Thermische und kalorimetrische Analysenverfahren für Bindemittel, Beschichtungsstoffe und Beschichtungen
  • Optische, spektroskopische und chromatografische Untersuchungsmethoden für Bindemittel, Pigmente, Beschichtungsstoffe und Beschichtungen
  • Langzeitbeständigkeit und Korrosionsschutz von Beschichtungen
  • Methoden zur Oberflächen-, Schicht- und Grenzflächenanalyse an Pigmenten, Substraten, Bindemitteln, Beschichtungsstoffen und Beschichtungen: licht- und elektronenmikroskopische Verfahren, FT-IR, FIB-REM/EDX, Oberflächenspannung und Oberflächenenergie
  • Anwendungstechnische Einrichtungen zur Herstellung bzw. Modifizierung von Rohstoffen und Beschichtungsstoffen, zur Applikation, Trocknung/Härtung von Beschichtungsstoffen, zur Oberflächenvorbehandlung von Substraten, sowie zur Konditionierung bzw. Klimatisierung und Prüfung von Proben und Beschichtungen