Höhenwindnutzung

Die Abteilung »Bild- und Signalverarbeitung« entwickelt Steuerungen für die Windenergienutzung durch »Kites«. Im Gegensatz zur bekannten Windparktechnik mit Rotoren wird hier die Windenergie über einen Zugdrachen gewonnen, der einen bodengebundenen Steuerungswagen über einen Rundkurs zieht. Die gewonnene kinetische Energie wird anschließend über Generatoren in elektrische Energie gewandelt. Ein wesentlicher Vorteil dieser Technologie gegenüber konventionellen Anwendungen ist der wirtschaftliche Einsatz der Kites in Höhen bis zu 500 m und damit eine im Onshore-Bereich deutlich höhere Energieausbeute.

Gemeinsam mit unserem Partnerinstitut, dem Institut ISW an der Universität Stuttgart, wurde ein neuartiger Prototyp zur Steuerung eines Kites entwickelt und aufgebaut. Dieser erste Prototyp ist der Beginn eines neuen und innovativen Windkraftwerks zur Erzeugung erneuerbaren Stroms.