Szenenanalyse

© Foto Fotolia, Fraunhofer IPA

Die Gruppe Szenenanalyse beschäftigt sich mit der optischen Erfassung, Analyse und Interpretation dynamischer Objekte und Personen in Interaktion mit ihrer Umgebung. Dies beinhaltet sowohl die Bewegung von Menschen generell, als auch die spezielle Motorik bestimmter Körperteile, wie der Arme und Hände. In Abhängigkeit der Anwendung sind unterschiedliche Informationen einer Gesamtszene relevant und müssen in unterschiedlicher Qualität ermittelt werden. Dafür werden vielfältige Sensortechnologien benötigt. Diese können entsprechend ihrer technologischen Fähigkeiten (z.B. Reichweite, Auflösung, Öffnungswinkel) eingesetzt werden. Die erfassten Daten müssen anschließend in einen übergeordneten Zusammenhang gebracht werden. Hierfür bedarf es einer intelligenten Datenfusion, die schließlich in der aufgabenbezogenen Interpretation der Szene mündet.

Die Anwendungsgebiete und Aufgabenstellungen sind vielfältig. Beispielweise wird die Personendetektion zur Sturz- und Notfallerkennung, zur Unterstützung bei der Diagnostik oder zur Emotionserkennung auf Basis typischer Körperbewegungen genutzt. Die Hand- und Armbewegungserkennung, auch im Zusammenhang mit der Analyse der Interaktion mit Objekten, eignet sich vor allem zur Montageassistenz, berührungslose Steuerung und der intelligenten Klassifikation von Handhabungsprozessen.

Die Anwender erstrecken sich über unterschiedlichste Bereiche von den Privatnutzern, der Altenhilfe und Pflege, den Kliniken und Werkstätten für Menschen mit Behinderung über die Produktion, die manuelle und maschinengestützte Montage bis hin zu Biolaboren.

 

Ambient Assisted Living (AAL) und Smart Home

Die Wissenschaftler des Fraunhofer IPA entwickeln Assistenzsysteme für den Alltag, um älteren Menschen Komfort und Sicherheit zu bieten. Die technischen Lösungen können kaum wahrnehmbar in die Wohnumgebung integriert werden.

 

Bewegungsanalyse zur Qualitätssicherung

Die Wissenschaftler des Fraunhofer IPA entwickeln optische Bewegungsanalysen ganzer Produktionsumgebungen mit allen statischen und dynamischen Objekten und Personen, sodass der Weg zur echtzeitnahen und vollständigen Digitalisierung von laufenden Prozessen geebnet ist.   

 

Datenfusion im Arbeitsumfeld

Funktionelle und zuverlässige Lösungen zur Lokalisierung und Detektion von Arbeitern stehen im Fokus. Um eine robuste und umfassende Merkmalserkennung zu erreichen werden dabei verschiedene optische Systeme kombiniert.

 

Hand- und Armbewegungsklassifikation

Die Wissenschaftler des Fraunhofer IPA entwickeln Verfahren zur automatischen Erkennung von alltäglich ausgeführten Hand- und Armbewegungen.

 

Sicherheit für Menschen - Sturz- und Notfallerkennung

Die Wissenschaftler des Fraunhofer IPA entwickeln ein System um Notsituationen wie Stürze oder Bewegungslosigkeit optimal detektieren und direkt verarbeiten zu können.

 

Unterstützung der Diagnostik

Die Entwicklung von technischen Hilfsmitteln zur Unterstützung der Diagnostik soll die Wahrscheinlichkeit einer Fehldiagnose verringert und den Diagnoseprozess beschleunigen.