Intelligente Druckluftsysteme

© Fraunhofer IPA

Druckluftsysteme sind eine weitverbreitete Querschnitttechnologie in Produktionsunternehmen. Die Erzeugung von Druckluft ist allerdings an einen hohen Energieverbrauch gekoppelt und somit eine teure Energieform. Im Zuge der Digitalisierung in der Industrie können durch spezifische Maßnahmen vorhandene Effizienzpotenziale genutzt und Kosten signifikant gesenkt werden.

Luft ist nicht intelligent. Unsere Systeme schon. Wir zeigen Ihnen wie.

Ein wichtiger Forschungsschwerpunkt im Bereich intelligenter Druckluftsysteme ist für das Fraunhofer IPA die Integration von Smart Services. Der Übertrag von Smart Grid und Industrie 4.0 Lösungen auf Druckluftsysteme ermöglicht mittels plattformbasierter Services eine effizientere Gestaltung. Durch moderne Softwaremethoden ergeben sich umfassende Vorteile in Form von Effizienzmaßnahmen, die selbst bei älteren Anlagen anwendbar sind, ganzheitlichen Systembetrachtungen vom Ventil bis zum Geschäftsmodell und frühzeitiger Erkennung von Anomalien vor Systemausfällen.

Kompetenzen und Dienstleistungen

Mit dem Fokus auf der Entwicklung praxisorientierter Lösungen, arbeitet das Fraunhofer IPA an der Optimierung des Drucklufteinsatzes und innovativen Zukunftsstrategien für Unternehmen. Hierzu werden individuelle Potenziale und hemmende Faktoren ermittelt:

  • Den Markt im Blick: Auswahl passgenauer I4.0 Lösungen
  • Industrie triff Labor: In unserer industrienahen Testumgebungen Produkte für deren Einsatz in der Industrie bewerten
  • Mehrwerte aus Daten gewinnen: Steigerung der Effizienz mit Methoden des maschinellen Lernens
  • Von der Strategie zur Lösung: Entwicklung unternehmensspezifischer Strategien für den Drucklufteinsatz