Industrial Smart Grids

© Foto Fraunhofer IPA

Smart Grids bieten das Potenzial, Herausforderungen im zukünftigen Energiesystem zu meistern. Zu den Treibern gehören etwa der Zuwachs erneuerbarer Energien, die Dezentralisierung der Energieerzeugung, der zunehmende Wechsel von reinen Verbrauchern zu Prosumern sowie die Digitalisierung des Energiesystems.

Mit steigender Bedeutung des Faktors Energie für die industrielle Produktion werden Smart-Grid-Lösungen in der Produktion relevant - sogenannte Industrial Smart Grids. Sie vereinen die Energiebeschaffung, Energiespeicherung, Energiedatenerfassung sowie energieoptimierte Produktionsplanung und -steuerung. Dabei kombinieren Smart Grids diese Aufgaben vor dem Hintergrund einer nachhaltigen, energieflexiblen und energieeffizienten industriellen Produktion unter Einbindung von erneuerbaren Energien und Energiesensorik.


Unsere Leistungen im Überblick:

  • Identifikation von Lastmanagement- und Effizienzpotenzialen
  • Potenzialabschätzung für eigene Energieerzeugung
  • Dimensionierung von Energiespeichern und deren Integration in die Produktion
  • Produktionsplanung und -steuerung (PPS) sowie Simulation unter Berücksichtigung des Energiebedarfs
  • Energieorientierte Sensorik bzw. Energiemesstechnik und Vernetzung in der Produktion