Intuitive und schnelle Programmierung

Die schnelle und intuitive Programmierung von Robotern ist eine Schlüsseltechnologie für den kosteneffektiven Einsatz von Industrierobotern bei großer Variantenvielfalt und individuellen Produkten.

Dienstleistungen

Das Fraunhofer IPA entwickelt für Ihre Anwendung eine schnelle und intuitive Programmierschnittstelle. Dabei wird auf Module zurückgegriffen, die unter anderem folgende Themengebiete umfassen:

  • Bedienung des Roboters durch Handführen und weitere anwendungsangepasste Schnittstellen
  • Mensch-Roboter-Kollaboration
  • Visualisierung und Nachbearbeitung auf einer 3D-Schnittstelle
  • Automatische Erzeugung von Roboterprogrammen
  • Konzeption von Roboteranlagen mit intuitiver Programmierung
  • Konzeption und Auslegung des Sicherheitssystems für Mensch-Roboter-Kollaboration

Nutzen einer intuitiven und schnellen Programmierung

Die Automatisierung von Prozessen mit Industrierobotern erfordert häufig eine zeitaufwändige und komplexe Programmierung. Insbesondere bei kleinen Losgrößen drückt diese Programmierzeit die Produktivität der Anlage. Ebenfalls ist die Einstiegshürde in das Technologiefeld groß, da zuerst Personal geschult und Erfahrungen gesammelt werden müssen.

Innovative Programmierverfahren erlauben die intuitive und schnelle Programmierung von Industrierobotern. Am Fraunhofer IPA wird das Vorgehen des Programmierens durch Vormachen verfolgt, bei dem der Roboter durch die Bahn geführt wird. Die notwendigen Prozessparameter werden in einer 3D-Oberfläche gesetzt, sodass keine Programmierung im eigentlichen Sinne mehr notwendig ist.

Insbesondere für weniger geübte Benutzer ergibt sich ein großer Zeitvorteil, denn die Einlernphase bis zur produktiven Bedienung des Systems lässt sich deutlich verkürzen.


Beispielanwendungen

Programmierung von:

  • MAG-Schweißaufgaben in kleinen Stückzahlen
  • Robotergeführten Messaufgaben

Effiziente Schweißroboterprogrammierung in der Cloud

 

Intuitiv programmierbarer Schweißroboter

Es wurde eine Schweißroboterzelle aufgebaut, die sich komplett ohne herkömmliche Programmierung einlernen läßt. Die Bahn wird durch Vormachen definiert, Prozessparameter können über eine 3D-Oberfläche angepasst werden. Das Sicherheitssystem ist für Mensch-Roboter-Kooperation ausgelegt.

 

Software RobotKit: Automatische Werkstücklokalisierung und Programmerstellung für Schweißroboter

Als Ergebnis einer Zusammenarbeit mit dem Danish Technological Institute (DTI) haben die Experten des Fraunhofer IPA eine Software für Schweißroboter entwickelt, die Werkstücke erkennt und Roboterprogramme automatisch erzeugt.