Promovieren am Fraunhofer IPA

Betreuung von Doktorarbeiten

Zur optimalen Betreuung von Doktorarbeiten hat das Fraunhofer IPA ein strukturiertes Promotionsprogramm mit Seminaren und Netzwerkveranstaltungen entwickelt, in dem wichtige Kenntnisse zur Bearbeitung des Dissertationsvorhabens vermittelt werden.

Unsere Doktoranden werden bei ihrer Dissertation innerhalb ihrer Abteilung durch Gruppenleiter und Abteilungsleiter fachlich unterstützt. Hierbei stehen die Doktoranden und ihre verantwortlichen Gruppen- und Abteilungsleiter in direktem Austausch und treffen sich regelmäßig. In diesen Terminen wird der aktuelle Stand der Dissertation besprochen und das weitere Vorgehen abgestimmt. Selbstverständlich stimmen sich unsere Doktoranden in festgelegten Terminen auch direkt mit Institutsleiter Prof. Thomas Bauernhansl ab.

 

Der Promotionsablauf

Unser strukturiertes Promotionsprogramm beinhaltet einen fest definierten Ablauf und umfasst vorgeschriebene Inhalte:

  • Im ersten Jahr finden die Themenfindung sowie der Besuch verschiedener Seminare statt, die die Doktoranden dabei unterstützen.
  • Im zweiten Jahr soll eine erste Publikation mit dem festgelegtem Dissertationsthema veröffentlicht werden. Anschließend erfolgt die Themenfreigabe durch Prof. Bauernhansl. Zudem besuchen unsere Doktoranden im zweiten Jahr verschiedene Seminare wie z. B. Design of Experiments (DoE), Studiendesign, wissenschaftliches Schreiben und Patenrecherche.
  • Im dritten und vierten Jahr wird das Thema erarbeitet. Doktoranden mit ähnlichem Forschungsschwerpunkt bilden dabei eine themenbezogene Fachgruppe und tauschen sich regelmäßig über ihre Dissertationsergebnisse aus.
  • Im fünften Jahr wird die Dissertation fertiggestellt und abgegeben. Den Abschluss bilden die mündliche Prüfung sowie die Veröffentlichung der Arbeit.

 

Karrieremöglichkeiten als Doktorand

Durch die Mitarbeit in nationalen und internationalen Industrieprojekten erhalten unsere wissenschaftlichen Mitarbeiter tiefe Einblicke in die Industrie und erwerben praktische Kompetenzen. Die Betreuung von studentischen Hilfskräften und Abschlussarbeiten in einem frühen Stadium des Dissertationsprozesses fördern zusätzlich die persönliche und fachliche Weiterentwicklung.

Nach Promotionsende stehen unseren Mitarbeitern vielfältige Karrieremöglichkeiten in der Industrie und in der Wissenschaft offen. Das Fraunhofer IPA unterstützt sie bei diesem Weg mit einer aktiven Karriereberatung und einem umfangreichen Karrierenetzwerk.