Green Wall Robot – Automatisierte, intelligente Fassadenbegrünung

© Fraunhofer IPA

In Kürze

Der »Green Wall Robot« pflegt dort, wo der Mensch nur schwer hinkommt: an der vertikalen grünen Fassade. Forscher des Fraunhofer IPA und der Universität Stuttgart entwickeln aktuell eine automatisierte Fassadenbegrünung mit modularem Aufbau. Sie soll die aufwendige und teure manuelle Pflege überflüssig machen.

Im Detail

Immer wenn es um die Verbesserung des städtischen Klimas durch Pflanzen geht, kommt schnell die Fassadenbegrünung ins Gespräch: Neben der Luftreinhaltung bietet sie weitere Vorteile: Sie reguliert das urbane Mikroklima, verringert den Energieverbrauch für die Klimatisierung, dient als Rückzugsort für Insekten und im Winter als Senke für Abwärme, hält Regenwasser zurück, wirkt lärmabsorbierend und erschließt dem »Urban Farming« neue, bisher ungenutzte Flächen.

Pflege und Unterhalt sind bei vertikalen Begrünungen allerdings aufwendig und teuer und erfordern bisher Gerüstbauten, Hebebühnen oder Industriekletterer. Deshalb möchten Forscher am Fraunhofer IPA und der Universität Stuttgart künftig mit einer wirtschaftlich nutzbaren automatisierten Fassadenbegrünung, die aus Modulen und Submodulen aufgebaut sein könnte, die Pflege des Fassadengrüns vereinfachen.

Ihre Konzepte: Ein intelligenter, schienenbasierter Roboter, der sich autonom bewegt, übernimmt sämtliche Pflanz-, Pflege- sowie Instandhaltungsarbeiten. Mithilfe von Künstlicher Intelligenz kann dieser Green Wall Robot die Fassade optimal bewirtschaften. Er unterscheidet beispielsweise die einzelnen Pflanzen mit einer Bildverarbeitungssoftware voneinander, entnimmt gezielt einzelne Submodule mit kranken oder abgestorbenen Pflanzen und ersetzt diese durch neue. Bewässert werden die Pflanzen über ein Leitungssystem, das in die Module integriert ist. Fabriken im urbanen Umfeld können aktiv zur Luftreinhaltung beitragen, indem deren Abwärme für die Fassadenbegrünung nutzbar gemacht wird. Eine Alternative zu einem schienenbasierten Roboter ist ein Seilroboter, der unabhängig von der Infrastruktur über der Fassade agieren kann.

Aktuell sind Forscher auf der Suche nach interessierten Unternehmen, die die Idee an ihre konkreten Gegebenheiten anpassen lassen möchten.

© Fraunhofer IPA
Visualisierung eines modularen, schienenbasierten Robotersystems im Kontext des lokalen Nahrungsmittelanbaus (Urban Farming) mit möglichen Applikationen.
© Fraunhofer IPA
Vorteile einer Fassadenbegrünung im urbanen Kontext, die durch den Green Wall Robot gepflegt wird.
© Fraunhofer IPA und Nina Kraus, Industrial Design, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Designstudie eines Seilroboters für die Fassadenbegrünung

Projektpartner

Fraunhofer IPA und Institut für Energieeffizienz in der Produktion der Universität Stuttgart