Potenziale

Einsparungen in vielen Bereichen

In fast allen Bereichen der Produktion, insbesondere in den indirekten Bereichen gibt es aus Sicht des Fraunhofer IPA sehr große Potenziale zur Einsparung von Kosten und Ressourcen. Hier ein paar Beispiele:

  • Bestandskosten können um 30 bis 40 Prozent gesenkt werden, weil man auf Basis von Echtzeitinformationen in der Lage ist, Sicherheitsbestände zu minimieren.
  • Fertigungskosten optimieren sich aufgrund der Prozessregelkreise auf Basis von Echtzeitinformation. Die Gesamtanlageneffektivität von Maschinen verbessert sich.
  • Personal optimal flexibel einzusetzen heißt 10 bis 20 Prozent an Kosten einzusparen.
  • Logistikkosten können durch höhere Automatisierungsgrade gesenkt werden.
  • Qualitätskosten werden reduziert, da in Echtzeit auf Qualitätsdaten zugegriffen werden kann und echtzeitnahe Regelkreise aufgebaut werden können.

 

 

Abschätzung der Nutzenpotenziale durch Industrie 4.0

Statement Prof. Thomas Bauernhansl: Gibt es einen messbaren Nutzen von Industrie 4.0?