Präsenzveranstaltung*  /  26. Oktober 2021, 08:30 - 17:00 Uhr

Schweißroboter für kleine Losgrößen#

Industrieroboter nehmen seit Jahrzehnten eine Schlüsselrolle in der Fertigungsautomatisierung ein und die Verkaufszahlen wachsen stetig. 2019 hatten Schweißroboter daran mit rund 20 Prozent der verkauften Einheiten einen hohen Anteil. Während sie in der Großserie etabliert sind, gilt dies noch nicht für kleine Losgrößen. Zwar könnten sie in Zeiten des Fachkräftemangels dazu beitragen, Produktionskapazitäten aufrechtzuerhalten oder gar zu erhöhen und auch zur Qualitätsverbesserung beitragen, allerdings steht diesen Mehrwerten noch oft die Frage der Wirtschaftlichkeit gegenüber. Denn neben der Investition in das Robotersystem fallen Aufwände für das Programmieren, Einrichten und ggf. Umrüsten für spezifische, toleranzbehaftete Baugruppen an.

Hier setzen neue Technologien und Lösungen an. In diesem Seminar präsentieren Referenten aus Forschung und Industrie Praxisbeispiele für den wirtschaftlichen Einsatz von Schweißrobotern bei Endanwendern, aktuelle Programmiermetho­den für kleine Losgrößen und relevante Technologien für den effektiven Einsatz von Schweißrobotern.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und rege Diskussionen. Gerne können Sie jederzeit vorab und während der Veranstaltung Ihre individuellen Fragestellungen einbringen, sodass die Referenten diese aufgreifen können.