Roboter im Warenlager

Roboter im Warenlager

Nach dem Erfolg von Industrierobotern in der Produktion in den letzten Jahrzehnten halten Roboter zunehmend Einzug in die Logistik. Beschleunigt von der aktuellen Covid-19-Pandemie wird dieser Trend durch den umfangreicheren Warenumsatz im Online-Handel einerseits und technisch und wirtschaftlich neue attraktive Robotertechnologien und -bereitstellungsmodelle andererseits unterstützt. In praxisnahen Vorträgen von Endanwendern sowie Technologieanbietern erhalten Sie einen Überblick über den Stand der Technik und Trends beim Robotereinsatz im Warenlager. Dies beinhaltet die Nutzung von Robotern zur Lagerlogistik und zum Kommissionieren (Ware zu Roboter, Roboter zu Ware) und die Präsentation neuester Schlüsseltechnologien.

Aufgrund der aktuellen Einschränkungen des Alltags findet das Seminar dieses Mal als Online-Veranstaltung statt. Hierbei haben wir uns die Not zur Tugend gemacht und neben dem gewohnt starken Vortragsprogramm aus dem Inland auch exzellente Referenten aus den USA und Australien gewinnen können.

 

Themen

  • Praxisbeispiele zum Einsatz von Robotern im Warenlager, u.a. Kommissionieren, Griff-in-die Kiste, Packen, fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF), etc.
  • Schlüsseltechnologien: Greiftechnik, Bildverarbeitung, Navigation mobiler Roboter, Anbindung an IT-Systeme, Künstliche Intelligenz (KI)
  • Trends in der Intralogistik und der Materialfluss-Automatisierung
  • Virtuelle Führung durch die Versuchsfelder des Fraunhofer IPA

 

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus der Logistik und Materialflussplanung, aus dem Einzel- und Versandhandel, Anlagenhersteller und Systemintegratoren aus den Bereichen Robotik, Automatisierung und Intralogistik, Projektverantwortliche und Entscheidungsträger, die den Einsatz von Robotern im Lager in Erwägung ziehen

 

Qualifikationsziele

Anhand praxisorientierter Vorträge lernen die Teilnehmer methodische und technologische Lösungen zum Einsatz von Robotern im Warenlager kennen. Im Mittelpunkt stehen dabei Schlüsseltechnologien sowie Kosten und Nutzenaspekte des Robotereinsatzes. In den Pausen bleibt ausreichend Freiraum, um in virtuellen Diskussionsräumen mit den Experten konkrete Fragestellungen zu diskutieren.