START-UP YOUR AI

30. März 2021

© TeraVector - stock.adobe.com
Start-ups sind Vorreiter für industrielle und schnell umsetzbare KI-Lösungen – gemeinsam mit Industrieunternehmen bringen sie industrielle KI-Anwendungen auf den Markt.

Künstliche Intelligenz wird oft mit hohen Investitionen verbunden, deren Mehrwert für das Unternehmen ungewiss ist. Start-ups sind Vorreiter für industrielle und schnell umsetzbare KI-Lösungen – gemeinsam mit Industrieunternehmen bringen sie industrielle KI-Anwendungen auf den Markt.

Mit START-UP YOUR AI bietet das Fraunhofer IPA Projektpartnern eine neutrale Bühne. Start-ups und Industriepartner berichten über Herausforderungen und Erfolge der Zusammenarbeit.

Veranstaltungsübersicht

Zielgruppe

 
  • Junge Unternehmen und Industrieunternehmen, welche die Potenziale von Künstlicher Intelligenz erschließen möchten
  • KI-Start-Ups mit B2B-Fokus

Veranstaltungsort, Datum & Kosten

  • Ort: online
  • Datum: ab dem 9. Februar 2021 – dienstags von 16 bis 17 Uhr
  • Kosten: keine

Weitere Informationen

9.2.2021
Wertstromanalysen auf Knopfdruck mit Hilfe von intelligenten Assistenzsystemen

Referenten:
Mauritius Geiger, Geschäftsführer der FLUMINA GmbH
Markus Böhm, Fabrikplanung und Wertstromdesign am Fraunhofer IPA

fLUMINA entwickelt ein virtuelles Assistenzsystem für die Optimierung des Wertstromdesigns. Wertstrom-Analysen werden für alle Produkte in Echtzeit berechnet. In der Diskussion mit den IPA-Experten und den Teilnehmern werden die technischen, organisatorischen und wirtschaftlichen Anforderungen an KI-Umsetzungsprojekte erschlossen.

 

16.2.2021

Digitale Produkte mit schnellem ROI - Herausforderungen und Potentiale, Schwerpunkt: Digitale Geschäftsmodelle

Referenten: 
Dr. Thomas Freudenmann, Co-CEO/Co-Founder der Edi GmbH
Oliver Schöllhammer, Stephan Nebauer; Unternehmensstrategie und Entwicklung am Fraunhofer IPA

Herausforderung, Potenziale und Implementierung von datengetriebenen Geschäftsmodellen mit angewandter KI, eingebettet in ein Cloud-Plattform-Ökosystem, werden in folgenden Anwendungsfällen gezeigt:

  • KI-basierte Kalibrierung einer Schleifmaschine mit direkter Anbindung der Cloud-Umgebung an die Maschine (Fokus: IoT)
  • KI-basierter Angebotsevaluierungs- und Angebotserstellungsprozess für Lohnfertiger (Fokus: Business Intelligence)
  • Integration von datengetriebenen Geschäftsmodelle in existierende IT-Infrastrukturen z.B. Siemens Mindsphere, Qlik, Daimler Hybrid Cloud (Fokus: Cloud-Plattform-Ökosystem)

 

23.2.2021

KI und Predictive Maintenance am Beispiel von DB Cargo

Referenten: 
Dr. Georg Wittenburg, Co-Founder/CEO der Inspirent GmbH und Patrick Seeßle, DB Systel GmbH
Hartmut Eigenbrod, Signalanalyse am Fraunhofer IPA

Inspirient entwickelt und vertreibt eine KI-basierte Datenanalyseplattform, die es Unternehmen ermöglicht, bisher unbekannte Muster in ihren Daten aufzuspüren. In der Diskussion mit den IPA-Experten, den Teilnehmern und der DB Cargo AG werden die technischen, organisatorischen und wirtschaftlichen Anforderungen des gemeinsamen KI-Umsetzungsprojektes erschlossen.

 

2.3.2021

Praktische Anwendung von KI in der Produktion am Beispiel des Anlagenbauers Kroenert

Referenten:
Michael Welsch, Geschäftsführer der Panda GmbH
Tobias Nagel, Zuverlässige KI-Systeme am Fraunhofer IPA

PANDA bietet einen Baukasten für individuelle KI-Lösungen zur Minimierung von Anlagenstillständen und Performance-Defiziten in der industriellen Produktion an. Gemeinsam mit Kroenert, einem Hersteller von Beschichtungs-, Druck- und Kaschieranlagen, werden gemeinsame KI-Umsetzungsprojekte vorgestellt.

 

9.3.2021

Automatisierte OEE-Optimierung mit selbstlernenden Systemen

Referenten:
Felix Müller, Co-Founder plus10 GmbH
Christian Fries, Produktionsplanung und –steuerung am Fraunhofer IPA
Raphael Lamprecht, Zuverlässige KI-Systeme am Fraunhofer IPA

plus10.ai ist ein KI-Spinoff des Fraunhofer IPA zur Produktionsoptimierung. Das Start-Up bietet selbstlernende Systeme speziell für die Detektion dynamischer Engpässe, Parameterwechselwirkungen oder anderer Störursachen. Mit seinen Algorithmen verspricht es, Kunden (v.a. Pharma-Produzenten, Medizintechnik-Hersteller und den zugehörigen Maschinenherstellern und Anlagenbauern) 10% mehr Produktivität. In der Diskussion mit den IPA-Experten und den Teilnehmern werden die technischen, organisatorischen und wirtschaftlichen Anforderungen an KI-Umsetzungsprojekte erschlossen.

 

30.3.2021

Automatisierte Planung und Analyse von nachhaltigen Bauprojekten

Referenten:
Lucas Spreiter, Geschäftsführer Unetiq GmbH
Raoul Schönhof, Montageautomatisierung am Fraunhofer IPA
Jakob Wagner, Institute for Computational Design and Construction (ICD)

Unetiq ist eine KI-Agentur, die branchenübergreifend sich wiederholende Aufgaben mit der Hilfe von interdisziplinärer Künstlicher Intelligenz automatisiert. In der Diskussion mit den IPA-Experten und den Teilnehmern werden die technischen, organisatorischen und wirtschaftlichen Anforderungen an KI-Umsetzungsprojekte erschlossen.

Themen

  • Wirtschaftliche KI-Lösungen von Start-ups für das produzierende Gewerbe
  • Erfolgsfaktoren für die Realisierung von KI-Projekten und die Gestaltung der Kooperation zwischen Start-up und Unternehmen

Qualifikationsziele

  • Teilnehmer und Referenten kennen die Vorteile der Zusammenarbeit mit Start-ups rund um die Künstliche Intelligenz.
  • Teilnehmer und Referenten wissen, wie Sie KI effizient mit externen Partnern im Unternehmen einführen und umsetzen können. Sie kennen die wesentlichen Erfolgsfaktoren hierfür.
  • Die technischen, organisatorischen und wirtschaftlichen Anforderungen von kooperativen KI-Umsetzungsprojekten sind in der Diskussion erschlossen.
  • Netzwerke und Partnerschaften sind entstanden.

Leiter der Webinarreihe

Tobias Stahl, Abteilung Unternehmensstrategie und -entwicklung
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart

 

DB Cargo AG, Mainz

DB Cargo bündelt die Aktivitäten der Deutschen Bahn im Schienengüterverkehr und ist gemessen an der Zahl der gefahrenen Kilometer führend in Deutschland und Europa.

 

Edi GmbH, Karlsruhe
Dr. Thomas Freudenmann, Co-CEO/Co-Founder 

EDI GmbH - Engineering Data Intelligence ist eine Ausgründung des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). EDI bietet hochindividuelle KI- und Cloudbasierte IT-Lösungen in verschiedenen Anwendungsbereichen.

 

FLUMINA GmbH, Konstanz

fLUMINA entwickelt ein virtuelles Assistenzsystem für die Optimierung des Wertstromdesigns. Wertstrom-Analysen werden für alle Produkte in Echtzeit berechnet. Flumen schafft eine neue Ebene der Transparenz, um fundiertere Entscheidungen zu treffen.

 

Inspirient GmbH, Berlin
Dr. Georg Wittenburg

Inspirient entwickelt und vertreibt eine KI-basierte Datenanalyseplattform, die es Unternehmen ermöglicht, bisher unbekannte Muster in ihren Daten aufzuspüren.

 

KROENERT GmbH & Co KG, Hamburg

KROENERT entwickelt durch die Kombination aus jahrzehntelangem Know-how und modernster Fertigungstechnologie maßgeschneiderte Beschichtungs-, Druck- und Kaschieranlagen.

 

PANDA GmbH, Hamburg
Michael Welsch, Geschäftsführer 

PANDA bietet einen Baukasten für individuelle KI-Lösungen zur Minimierung von Anlagenstillständen und Performance-Defiziten in der industriellen Produktion an.

 

plus10 GmbH, Augsburg
Felix Müller, Geschäftsführer

plus10.ai ist ein KI-Spinoff des Fraunhofer IPA zur Produktionsoptimierung. Das Start-Up bietet selbstlernende Systeme speziell für die Detektion dynamischer Engpässe, Parameterwechselwirkungen oder anderer Störursachen.

 

Unetiq GmbH, München
Lucas Spreiter, Geschäftsführer 

Unetiq ist eine KI-Agentur, die branchenübergreifend sich wiederholende Aufgaben mit der Hilfe von interdisziplinärer Künstlicher Intelligenz automatisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Unternehmensstrategie und -entwicklung am Fraunhofer IPA

Unternehmen ganzheitlich denken und die Wirksamkeit technologischer und organisatorischer Veränderungen sichtbar machen.

MAKE USE OF YOUR DATA

In der Produktion werden bereits heute große Mengen an Maschinendaten aufgenommen. Das größte Potenzial der Daten bleibt aber noch ungenutzt.

KI-Friday

Die KI-Trainer des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Stuttgart möchten interessierten Geschäftsführern und Fachverantwortlichen einen Einblick in die Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes Künstlicher Intelligenz im Unternehmen geben.