Webinare und virtuelle Plattformen

© Universität Stuttgart IFF / Fraunhofer IPA, Foto: Rainer Bez

Virtual CoLAB »Resiliente Wertschöpfung in Zeiten von Corona«

Community Lab / November 2020 – Ende noch offen

Ausgangssituation

Die Coronavirus-Pandemie hinterlässt nicht nur im Alltag und bei der Gesundheit der Menschen ihre Spuren, sondern auch bei den Unternehmen, bei der Volks- und der Weltwirtschaft. Die aktuelle Situation sowie die dynamischen Entwicklungen in Deutschland und weltweit stellen produzierende Unternehmen vor besondere Herausforderungen. Expertinnen und Experten vom Fraunhofer IPA und Fraunhofer Austria unterstützen Sie, in dieser außergewöhnlichen Zeit, schnell die richtigen Entscheidungen zu treffen und sich strategisch auf die Zukunft einzustellen.

Produzieren Sie in dieser »neuen Normalität« effizient und stärken Sie die Resilienz Ihres Unternehmens!

 

Konzept

Im Virtual LAB »Resiliente Wertschöpfung in Zeiten von Corona« wird Ihr Unternehmen zunächst darauf vorbereitet, die Produktion sicher wieder hochzufahren und gestärkt aus der Krise hervorzugehen. Dazu bieten wir erprobte Vorgehensweisen, individuelle Risikoanalysen, konkrete und schnell umsetzbare Lösungsstrategien und innovative Technologien an.

In einem ersten kostenlosen Erfahrungsaustausch können Sie uns und unser Konzept des Virtual CoLAB näher kennenlernen.

 

Sie haben die Vorteile eines Arbeitskreises zur resilienten Wertschöpfung erkannt? Melden Sie sich zum Virtual CoLAB an. Diese zwei Themencluster wollen wir mit unserem Virtual CoLAB adressieren:

Arbeitskreis 1 »Next Steps«: Wie können Unternehmen operative Schutzmaßnahmen einleiten und sich auf die Folgen der Corona-Krise einstellen? Hier wollen wir Ihnen einen konkreten und schnell umsetzbaren Maßnahmenkatalog an die Hand geben.

Arbeitskreis 2 »New Normality«: Wie wird sich das Wirtschaften durch Corona dauerhaft verändern? Dieser Arbeitskreis legt den Schwerpunkt auf die strategische Ausrichtung in der Krise und für die Zeit danach.

 

Im Verlauf des Arbeitskreises werden regelmäßig neue Themen der Teilnehmer aufgenommen und bearbeitet. So können z. B.  das Arbeiten in der »neuen Normalität« und die Absicherung der Supply Chain weiterführende strategische Themen sein. Aktives Einbringen der Teilnehmer mit neuen Ideen sind erwünscht und erforderlich.

Als Mitglied unserer CoLAB-Plattform können Sie sich darüber hinaus zu Best Practices in einem ausgewählten Expertenkreis der Produktionstechnik und Automatisierung austauschen. Diese Community wird durch das Fraunhofer IPA geleitet und bietet neben einem Wiki, einem Newsletter und einem Forum auch ein wöchentliches digitales Arbeitstreffen zum Austausch und zur Diskussion an.

 

Ihr Nutzen auf einen Blick

  • Austausch mit allen anderen teilnehmenden Unternehmen zu Fragen der Produktion in Zeiten von Corona
  • Thematisch passende Informationen von Fraunhofer werden zur Verfügung gestellt
  • Spezialisierung in einem Arbeitskreis, je nach Bedarf des Unternehmens
  • Vierzehntägige Workshops zu einem Thema, das bei den Teilnehmern eine hohe Relevanz hat
  • Vor- und Nachbereitung, sowie Moderation durch Fraunhofer
  • In den Workshops und einem Forum können Erfahrungen, Ideen und Fragen ausgetauscht und beantwortet werden

Zögern Sie nicht, uns bei Fragen zu kontaktieren. Wir freuen uns auf den Austausch und die Zusammenarbeit!

 

Arbeitskreis 1

»Next Steps«

Wie können Unternehmen operative Schutzmaßnahmen einleiten und sich auf die Folgen der Corona Krise einstellen?

Arbeitskreis 2

»New Normality«

Wie wird sich das Wirtschaften durch Corona dauerhaft verändern?

Pressemitteilung Juni 2020 / 04. Juni 2020

Gelungener Neustart der Produktion nach dem Shut-down

Veranstaltungsübersicht

Programm

Projektdauer: 6 Monate

Anzahl der Partner: 10

Branchen: produzierende Unternehmen aller Branchen und Größen

In Kooperation mit Fraunhofer Austria Research GmbH, Wien und Fraunhofer-Projektgruppe Prozessinnovation, Bayreuth
 

Kosten

5.000€
 

Veranstaltungsort

Online