Robotische Assistenzsysteme in der Pflege

© Fraunhofer IPA

Die Unterstützung und Entlastung pflegender Personen mithilfe robotischer Assistenzsysteme bietet zwei wesentliche Vorteile: Zum einen reduzieren sich pflegeferne Routinetätigkeiten, sodass Pflegekräfte mehr Zeit für die Interaktion mit den Pflegebedürftigen haben. Zum anderen können Assistenzsysteme Gesundheitsschäden vorbeugen und somit die Arbeit in der Pflege attraktiver gestalten. Gleichzeitig können ältere und pflegebedürftige Personen durch den Einsatz robotischer Assistenzsysteme in ihrer Selbstständigkeit unterstützt und Abhängigkeiten von Dritten reduziert werden. Diskutieren Sie gemeinsam mit den Experten des Fraunhofer IPA und des Fraunhofer IMW die Potenziale dieser neuen technischen Lösungen im Spannungsfeld zwischen Anwenderbedarf, technischer Machbarkeit, Wirtschaftlichkeit und Akzeptanz.

Weiterführende Informationen

Themen

  • Aktuelle Einsatzfelder und Forschungsschwerpunkte
  • Herausforderungen des Robotereinsatzes in der Pflege
  • Live-Demos verfügbarer Produkte
  • Erfahrungsberichte der Anwender über den Praxiseinsatz

Zielgruppe

Das Online-Seminar richtet sich an Produktmanager und Entwickler robotischer Assistenzsysteme, an Medizintechnikhersteller, Ausstatter von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen, an Fach- und Führungskräfte aus dem Pflegebereich und aus Kliniken sowie weiteren Dienstleistern in der Pflege.

Qualifikationsziele

Die Teilnehmer erhalten einen umfassenden Überblick über die Potenziale, den aktuellen Entwicklungsstand und Trends im Einsatz verschiedener robotischer Assistenzsysteme. Erfahrene Experten geben Einblicke in aktuelle Studien und Forschungsprojekte sowie in die praxisnahe Anwendung von Assistenzrobotern. Dabei werden auch ethische, rechtliche und soziale Aspekte für deren Einsatz im Gesundheitswesen diskutiert.

In Kooperation mit