Veranstaltungen und Messen

  • Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA / 28.1.2020 - 11.11.2020

    Prüfer für Technische Sauberkeit (Schulung inkl. Prüfung)

    Bei der Fertigung moderner Kraftfahrzeuge ist die Technische Sauberkeit von Komponenten und Baugruppen ein wichtiges funktionales Qualitätsmerkmal. Der VDA Band 19.1 "Prüfung der Technischen Sauberkeit - Partikelverunreinigungen funktionsrelevanter Automobilteile" behandelt umfassend die Vorgehensweisen und Prozeduren zur Charakterisierung des Sauberkeitszustands von Erzeugnissen in der Qualitätskette der Automobilindustrie. Der VDA Band 19 ist erstmals 2005 durch den VDA QMC eingeführt worden und liegt seit 2015 in einer vollständig überarbeiteten und erweiterten Form vor.

    mehr Info
  • Für die einwandfreie technische Funktion moderner Kraftfahrzeuge hat die Sauberkeit der verbauten Systeme und Fluidkreisläufe eine hohe Bedeutung. Zur Gewährleistung der Sauberkeitsqualität ist die Sauberkeit der Einzelbauteile zwar zwingend erforderlich, allein aber nicht ausreichend. Nach der Reinigung der Einzelteile können zahlreiche Einflüsse eine Rückverschmutzung von Teilen oder Baugruppen mit funktionskritischen Partikeln verursachen. Die Identifizierung und Bewertung dieser Beeinträchtigungen sowie die Auswahl effizienter Vorbeuge- und Gegenmaßnahmen sind eine verantwortungsvolle Herausforderung. Jeder Teilnehmer erhält einen VDA Band 19. Nach Besuch des Schulungstags und erfolgreichem Abschluss des Prüfungstags erhalten sie vom VDA QMC und Fraunhofer IPA ein Zertifikat und eine Auditorenkarte »Planer für Technische Sauberkeit«.

    mehr Info
  • Online / 14.4.2020 - 6.10.2020, dienstags von 9 Uhr bis 10 Uhr

    WEBINARREIHE Expertenwissen zur Lackiertechnik

    Das Team der Abteilung Beschichtungssystem- und Lackiertechnik des Fraunhofer IPA startet am Dienstag, den 14. April eine kostenfreie Webinarreihe, die im wöchentlichen Turnus jeweils ein Thema aus dem umfangreichen Themenspektrum rund um den Korrosionsschutz, industrielle Lackierverfahren, Prüf-, Umwelt- und Energie-Technik sowie Arbeitssicherheit behandelt.

    mehr Info
  • Stuttgart / 5.5.2020 - 6.5.2020

    Cognitive Robotics

    Industrieroboter und fahrerlose Transportfahrzeuge (FTS) sind aus der heutigen Produktionstechnik nicht mehr wegzudenken. Sie führen repetitive Tätigkeiten wiederholgenau und ermüdungsfrei durch. Mit 2D/3D-Kameras, Kraft-Momenten- und anderen Sensoren können sie Prozessunsicherheiten erkennen. Die Programmierung und Parametrierung der Auswertealgorithmen erfolgte früher durch Experten, wird aber zukünftig durch lernende Verfahren verdrängt. Das ermöglicht den Robotersystemen, sich autonom auf sich verändernde Umgebungsbedingungen einzustellen und sich zu optimieren.

    mehr Info
  • Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA / 12.5.2020 - 13.11.2020

    ROS-Industrial Trainings

    After successfully conducting 10 ROS-Industrial trainings in 2018 and 2019 at Fraunhofer IPA, we are introducing a new curriculum based on ROS2 starting 2020.

    mehr Info
  • Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA / 13.5.2020

    Einsatzpotenziale von Blockchain auf plattformbasierte Geschäftsmodelle

    Neue digitale Technologien drängen verstärkt in den Markt, fordern und fördern Veränderungen und gestalten bestehende Geschäftsprozesse sowie etablierte Strukturen neu. In diesem Seminar werden mögliche Mehrwerte der Blockchain-Technologie für das Business Ökosystem von kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) vorgestellt. Anhand einer Marktanalyse werden bereits bestehende Einsatzbereiche der Technologie aufgezeigt. Nach Darstellung ausgewählter Anwendungsmöglichkeiten der Technologie werden Herausforderungen diskutiert. Abschließend werden Vorteile von Blockchain-basierten dezentralen Plattformen für Business Ökosysteme vorgestellt und ein Ausblick für die Technologie gegeben.

    mehr Info
  • Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA / 14.5.2020

    Wertstromdesign

    Wertstromdesign dient der Visualisierung und Optimierung des kompletten Produktionsablaufs in einer Fabrik. Die Methode betrachtet Produktions-, Material- und Informationsflüsse. Sie eignet sich daher insbesondere für die Abstimmung der Produktionsprozesse aufeinander mit dem Ziel, die Effizienz zu steigern. Die Seminarteilnehmer erlernen die Grundlagen der Methode Wertstromdesign. Anhand eines Praxisbeispiels nehmen sie mit Unterstützung der Experten des Fraunhofer IPA den Ist-Zustand einer bestehenden Produktion auf und konzipieren verbesserte Soll-Zustände.

    mehr Info
  • Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA / 14.5.2020

    Digitale Produktionssteuerung

    Produzierende Unternehmen sehen sich heute der zunehmenden Nachfrage nach individuellen Produkten ausgesetzt. In den Produktionen äußert sich dies in steigenden Variantenzahlen bei abnehmenden Losgrößen, bis hin zur personalisierten Produkten in Losgröße 1. Manuelle Produktionsplanungs- und -steuerungsmethoden sind diesen Herausforderungen nur zu einem begrenzten Maße gewachsen und stellen viele Unternehmen ohne passende digitale Werkzeuge vor große Herausforderungen. In diesem Seminar werden Sie mit den Veränderungen der Produktionsplanung und -steuerung durch Industrie 4.0 vertraut und können diese im Rahmen eines interaktiven Planspiels rund um die Montage von Spielzeugrobotern selbst erleben.

    mehr Info
  • Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA / 27.5.2020

    Flexibilitätstechnologien

    Der positive Forschritt der Energiewende stellt das produzierende Gewerbe und die Energieversorgungsunternehmen vor neue Herausforderungen. Das Gleichgewicht zwischen Energieverbrauch und -erzeugung muss zu jeder Zeit sichergestellt und der rationelle Umgang mit Energie gewährleistet werden. Die Versorgung von Produktionsprozessen mit mehreren Energieträgern bietet die nötige Flexibilität, um auf die schwankende Energieerzeugung von regenerativen Energien zu reagieren.

    mehr Info
  • Fraunhofer Institute for Manufacturing Engineering and Automation / 28.5.2020

    Advances and Challenges in Transferring EAP Technology into Industry

    Constant rapid technological development due to industry 4.0 enables a growing automation and digitation. Human-machine networking plays an important role in this. Thus, the growing demand of sensors and actuators leads to an increased need in novel technology such as electroactive polymer (EAP) technology.

    mehr Info