Veranstaltungen und Messen

  • Stuttgart / 12.10.2017 - 26.10.2017

    Anwendungsbeispiele für Lackiersimulationen (Webinar-Reihe)

    Wegen der Komplexität von Lackierprozessen ist eine systematische Vorgehensweise bei der Prozessentwicklung und -optimierung notwendig. Die numerische Simulation ist dafür ein nützliches Hilfsmittel. Sie zeigt einerseits gezielte Entwicklungen und gestattet andererseits detaillierte Einblicke in komplexe physikalische Vorgänge wie beispielsweise mittels fluiddynamischer Verfahren. Sie sorgt so für ein tiefes Verständnis der Lackierprozesse und deckt Optimierungspotenziale auf – sei es bei der Entwicklung neuer Verfahren oder bei der Optimierung bestehender Anlagen. Mit der Simulation lassen sich Entwicklungszyklen verkürzen, Kosten sparen und verbesserte Produkte auf den Markt bringen. In dieser Webinarreihe lernen die Teilnehmer neben den theoretischen Grundlagen viele praktische Beispiele aus der Erfahrung des Fraunhofer IPA kennen. Die Webinarreihe findet an den folgenden drei Terminen statt und kann nur zusammenhängend gebucht werden: 12. Oktober 2017, 19. Oktober 2017, 26. Oktober 2017, jeweils von 10 bis 11 Uhr.

    mehr Info
  • Frankfurt Messe / 17.10.2017 - 18.10.2017

    Cleanzone

    Internationale Fachmesse und Kongress für Reinraumtechnologie

    mehr Info
  • Stuttgart / 17.10.2017 - 18.10.2017

    Planer für Technische Sauberkeit (Schulung inkl. Prüfung)

    © Foto Fraunhofer IPA

    Für die einwandfreie technische Funktion moderner Kraftfahrzeuge hat die Sauberkeit der verbauten Systeme und Fluidkreisläufe eine hohe Bedeutung. Zur Gewährleistung der Sauberkeitsqualität ist die Sauberkeit der Einzelbauteile zwar zwingend erforderlich, allein aber nicht ausreichend. Nach der Reinigung der Einzelteile können zahlreiche Einflüsse eine Rückverschmutzung von Teilen oder Baugruppen mit funktionskritischen Partikeln verursachen. Die Identifizierung und Bewertung dieser Beeinträchtigungen sowie die Auswahl effizienter Vorbeuge- und Gegenmaßnahmen sind eine verantwortungsvolle Herausforderung. Jeder Teilnehmer erhält einen VDA Band 19. Nach Besuch des Schulungstags und erfolgreichem Abschluss des Prüfungstags erhalten sie vom VDA QMC und Fraunhofer IPA ein Zertifikat und eine Auditorenkarte »Planer für Technische Sauberkeit«.

    mehr Info
  • Berlin / 17.10.2017 - 18.10.2017

    9. Deutscher Maschinenbau-Gipfel

    Weltpolitische Ereignisse bleiben nicht ohne Folgen für den Maschinen- und Anlagenbau. Sei es der aufkeimende Handels-Protektionismus, die Folgen der letzten US-Wahl oder der Brexit und seine Konsequenzen für ein gemeinsames Europa – Deutschlands Innovationsbranche muss Strategien für dramatisch schnell ändernde Randbedingungen entwickeln. Der kommende Maschinenbau-Gipfel gibt Antworten auf viele offene Fragen und hilft Ihnen, die Orientierung in volatilen Zeiten zu behalten.

    mehr Info
  • Stuttgart / 17.10.2017 - 18.10.2017

    Projekte leiten – auch ohne Weisungsbefugnis - AUSGEBUCHT

    Komplexe und bereichsübergreifende Aufgaben können als Projekte definiert und mit entsprechendem Verständnis und den dazugehörigen Methoden sicherer zum Ziel geführt werden. In diesem Seminar werden zentrale Grundsätze und Vorgehensweisen des Projektmanagements vorgestellt und unternehmens- bzw. teilnehmerspezifisch reflektiert. Die Teilnehmer werden sich der Bedeutung des systematischen Vorgehens und ihres unternehmerischen Handelns bewusst und setzen Schwerpunkte für ihre persönliche Arbeit. Neben einer souveränen Methodenbeherrschung entscheidet auch die soziale Kompetenz des Projektleiters über den Erfolg eines Vorhabens.

    mehr Info
  • Messe Stuttgart / 24.10.2017 - 26.10.2017

    parts2clean

    Wenn es darum geht, Sauberkeit zu definieren, zu erreichen, zu erhalten, nachzuweisen und zu dokumentieren - dann führt kein Weg an der parts2clean vorbei.

    mehr Info
  • Tallinn / 24.10.2017 - 25.10.2017

    MANUFUTURE 2017

    Im Fokus dieser internationalen Konferenz stehen die Themen Smart Manufacturing, Industrie 4.0 in der Praxis, Factories of the Future, Robotik, Internet der Dinge und Smart Products. Die Konferenz findet während der estländischen EU-Ratspräsidentschaft und nach der halben Laufzeit des EU-Rahmenprogramms Horizont 2020 statt. Prof. Bauernhansl wird die Ergebnisse des deutschen Manufuture-Prozesses vorstellen. Interessenvertreter aus der Industrie, von Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie Regierungsvertreter werden Gelegenheit haben, die Umsetzung des Rahmenprogramms und dessen Abstimmung mit nationalen Initiativen zu diskutieren.

    mehr Info
  • Stuttgart / 24.10.2017

    Abnahmeprüfung Werkzeugmaschinen

    Die experimentelle Abnahme bzw. Prüfung spanender Werkzeugmaschinen ist ein komplexes Thema. Die Auswahl der Prüfungen, aber auch die Analyse und Auswertung der Messergebnisse sind oft durch interne Abläufe geprägt oder erfolgen in Absprache zwischen Maschinenherstellern und -anwendern. Die Sinnfälligkeit dieser Prüfungen, die Auswahl weiterer Prüfungen sowie das Potenzial durch die geeignete Analyse der Messergebnisse zur Optimierung der eigenen Maschinen gehen hierbei verloren. Das Institut für Werkzeugmaschinen ist seit Jahrzehnten Mitglied in nationalen und internationalen Normungsgremien und gibt Ihnen in diesem Seminar nützliche Tipps und Hinweise bei der Auswahl, Durchführung sowie Analyse und Interpretation der Ergebnisse.

    mehr Info
  • Fehler präventiv zu vermeiden, ist das vorrangige Ziel eines umfassenden Qualitätsmanagements. Hierzu müssen die Verantwortlichen die wichtigsten rechtlichen Grundlagen und Haftungsrisiken kennen, damit sie diese bei der Gestaltung des eigenen Qualitätsmanagements im Unternehmen berücksichtigen können. Die erfahrenen Referenten vermitteln verständlich und praxisnah die wichtigsten Rechtsbegriffe der Produkthaftung, ihre gesetzlichen Grundlagen sowie die Haftungsrisiken für Manager und Qualitätsverantwortliche.

    mehr Info
  • Stuttgart / 25.10.2017

    Beschichtungstechnik Automotive

    Die Automobillackierung spiegelt den ersten Eindruck eines Fahrzeugs wider und schützt über viele Jahre eine zunehmende Anzahl an Werkstoffen unter anspruchsvollen Bedingungen. Daher trägt sie im Zusammenhang mit weiteren am Fahrzeug eingesetzten Beschichtungsstoffen zur Wertsteigerung und zum Werterhalt eines Fahrzeugs bei. Die Technik, die solch hochwertige Oberflächen ermöglicht, entwickelt sich stetig weiter.

    mehr Info