Veranstaltungen und Messen

  • Stuttgart / 18.10.2018

    Beschichtungstechnik Automotive

    Die Automobillackierung spiegelt den ersten Eindruck eines Fahrzeugs wider und schützt über viele Jahre eine zunehmende Anzahl an Werkstoffen unter anspruchsvollen Bedingungen. Daher trägt sie im Zusammenhang mit weiteren am Fahrzeug eingesetzten Beschichtungsstoffen zur Wertsteigerung und zum Werterhalt eines Fahrzeugs bei. Die Technik, die solch hochwertige Oberflächen ermöglicht, entwickelt sich stetig weiter.

    mehr Info
  • Stuttgart / 18.10.2018

    Exoskelette

    Die Folgen des demografischen Wandels in unserer alternden Gesellschaft werden in vielen Tätigkeitsbereichen zunehmend spürbar. Senioren sind sowohl anfälliger für Verletzungen und Erkrankungen des Bewegungsapparats, hervorgerufen durch nicht-ergonomische Arbeitsbedingungen, als auch allgemein für funktionale Einschränkungen aufgrund neurologischer Erkrankungen wie z. B. einem Schlaganfall. Um solchen Krankheiten und Störungen vorzubeugen, sie zu heilen oder die Symptome zu lindern, bieten die in den letzten Jahren aufgekommenen Exoskelette vielfältige physische Unterstützung. In diesem Technologieseminar erhalten Sie einen Überblick über den Stand der Technik und die laufenden Entwicklungen der Schlüsseltechnologien in diesem wachsenden Feld der körpergetragenen Robotik, lernen Anwendungsbeispiele für die Unterstützung der Arbeitskraft und die Rehabilitation kennen und erhalten Einblicke in die aktuellen Entwicklungstrends in diesem Bereich.

    mehr Info
  • Die Fähigkeit, zukünftige Kundenbedarfe sowie technologische Entwicklungen frühzeitig zu erkennen und diese in marktfähige Produkte zu übersetzen, entscheidet maßgeblich über die Wettbewerbsposition eines Unternehmens. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, ist ein methodisches und strukturiertes Technologie- und Innovationsmanagement mehr denn je gefragt.

    mehr Info
  • Stuttgart / 23.10.2018

    Montagegestaltung

    In der Serien- und Massenfertigung haben sich Ansätze wie Fließmontage, One-Piece-Flow und Kanban bewährt. Diese Prinzipien stoßen allerdings bei komplexen, variantenreichen Produkten mit geringer Jahresstückzahl und hohem Montageaufwand an ihre Grenzen. Das Seminar zeigt, welche Strukturen einerseits die Flexibilität und Reaktionsfähigkeit sichern, andererseits die Ansprüche an Standardisierung und Wirtschaftlichkeit erfüllen.

    mehr Info
  • Stuttgart / 24.10.2018

    Montageoptimierung

    Steigende Variantenvielfalt, Stückzahlschwankungen und kürzere Produktlebenszyklen erfordern Montagesysteme, die nicht nur den Zielen einer schlanken Produktion gerecht werden. Sie müssen sich auch schnell und aufwandsarm planen, umsetzen und anpassen lassen. Wie kann die Montage gestaltet werden, um diesen Herausforderungen gerecht zu werden? Wie lassen sich Verschwendungen vermeiden? Wie lassen sich Montage und Logistik effizient und transparent gestalten? Die Antworten erhalten Sie in diesem Seminar.

    mehr Info
  • Stuttgart / 6.11.2018 - 7.11.2018

    Systematische Leichtbau-Produktentwicklung

    Leichtbau wird in der Produktentwicklung immer wichtiger. Durch leichtbaugerechte Konstruktionen können der Energieverbrauch und die Emissionen von Produkten, wie beispielsweise der CO2-Ausstoß von Kraftfahrzeugen, reduziert und damit die Wettbewerbsfähigkeit gesteigert werden. Darüber hinaus lassen sich physische Belastungen durch vom Produktnutzer getragene Produkte, wie zum Beispiel Motorsägen, reduzieren.

    mehr Info
  • Smart Grids bieten das Potenzial, Herausforderungen im Energiesystem zu meistern – sei es der Zuwachs erneuerbarer Energien, die Dezentralisierung der Energieerzeugung oder der zunehmende Wandel von reinen Verbrauchern zu Prosumern. Mit zunehmender Bedeutung des Faktors Energie für die industrielle Produktion werden auch Smart-Grid-Lösungen in der Produktion relevanter und erschließen den Bereich des Industrial Smart Grid.

    mehr Info
  • Stuttgart / 6.11.2018 - 7.11.2018

    Projekte leiten – auch ohne Weisungsbefugnis

    Komplexe und bereichsübergreifende Aufgaben können als Projekte definiert und mit entsprechendem Verständnis und den dazugehörigen Methoden sicherer zum Ziel geführt werden. In diesem Seminar werden zentrale Grundsätze und Vorgehensweisen des Projektmanagements vorgestellt und unternehmens- bzw. teilnehmerspezifisch reflektiert. Die Teilnehmer werden sich der Bedeutung des systematischen Vorgehens und ihres unternehmerischen Handelns bewusst und setzen Schwerpunkte für ihre persönliche Arbeit. Neben einer souveränen Methodenbeherrschung entscheidet auch die soziale Kompetenz des Projektleiters über den Erfolg eines Vorhabens.

    mehr Info
  • Stuttgart / 8.11.2018

    Produktionsstrategieplanung

    Die Produktion steht im Zentrum des betrieblichen Spannungsfelds. Hier treffen Vorgaben des Managements, Produktanforderungen und Kundenwünsche aufeinander. Diese wirtschaftlich in der Produktion abzubilden stellt die Verantwortlichen vor eine schwierige Herausforderung. Aus kurzfristigem Aktionismus entstehen unkalkulierbare Unsicherheiten, deren strategische Tragweite oft nicht oder zu spät erkannt wird.

    mehr Info
  • Stuttgart / 8.11.2018

    Pulverbeschichtung

    Die elektrostatische Pulverbeschichtung ist ein stark wachsendes industrielles Lackierverfahren. Die Pulverbeschichtung substituiert aufgrund der Lösemittelfreiheit und der hohen Beschichtungsqualität zunehmend Flüssiglackierverfahren, d. h. konventionelle und elektrostatische Spritzlackierverfahren, aber auch Tauchlackierverfahren. Weitere Treiber sind die geringeren Lackmaterialkosten aufgrund des direkten Oversprayrecyclings, keine flüssiglacktypischen Abfälle und das höhere Automatisierungspotenzial. Der Wegfall nicht wertschöpfender Nachtrocknungs- bzw. Nachvernetzungsprozesse spart Produktionskosten.

    mehr Info