Veranstaltungen und Messen

Abbrechen
  • Stuttgart / 12.10.2017 - 26.10.2017

    Anwendungsbeispiele für Lackiersimulationen (Webinar-Reihe)

    Wegen der Komplexität von Lackierprozessen ist eine systematische Vorgehensweise bei der Prozessentwicklung und -optimierung notwendig. Die numerische Simulation ist dafür ein nützliches Hilfsmittel. Sie zeigt einerseits gezielte Entwicklungen und gestattet andererseits detaillierte Einblicke in komplexe physikalische Vorgänge wie beispielsweise mittels fluiddynamischer Verfahren. Sie sorgt so für ein tiefes Verständnis der Lackierprozesse und deckt Optimierungspotenziale auf – sei es bei der Entwicklung neuer Verfahren oder bei der Optimierung bestehender Anlagen. Mit der Simulation lassen sich Entwicklungszyklen verkürzen, Kosten sparen und verbesserte Produkte auf den Markt bringen. In dieser Webinarreihe lernen die Teilnehmer neben den theoretischen Grundlagen viele praktische Beispiele aus der Erfahrung des Fraunhofer IPA kennen. Die Webinarreihe findet an den folgenden drei Terminen statt und kann nur zusammenhängend gebucht werden: 12. Oktober 2017, 19. Oktober 2017, 26. Oktober 2017, jeweils von 10 bis 11 Uhr.

    mehr Info
  • Messe Stuttgart / 24.10.2017 - 26.10.2017

    parts2clean

    Wenn es darum geht, Sauberkeit zu definieren, zu erreichen, zu erhalten, nachzuweisen und zu dokumentieren - dann führt kein Weg an der parts2clean vorbei.

    mehr Info
  • Tallinn / 24.10.2017 - 25.10.2017

    MANUFUTURE 2017

    Im Fokus dieser internationalen Konferenz stehen die Themen Smart Manufacturing, Industrie 4.0 in der Praxis, Factories of the Future, Robotik, Internet der Dinge und Smart Products. Die Konferenz findet während der estländischen EU-Ratspräsidentschaft und nach der halben Laufzeit des EU-Rahmenprogramms Horizont 2020 statt. Prof. Bauernhansl wird die Ergebnisse des deutschen Manufuture-Prozesses vorstellen. Interessenvertreter aus der Industrie, von Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie Regierungsvertreter werden Gelegenheit haben, die Umsetzung des Rahmenprogramms und dessen Abstimmung mit nationalen Initiativen zu diskutieren.

    mehr Info
  • Die experimentelle Abnahme bzw. Prüfung spanender Werkzeugmaschinen ist ein komplexes Thema. Die Auswahl der Prüfungen, aber auch die Analyse und Auswertung der Messergebnisse sind oft durch interne Abläufe geprägt oder erfolgen in Absprache zwischen Maschinenherstellern und -anwendern. Die Sinnfälligkeit dieser Prüfungen, die Auswahl weiterer Prüfungen sowie das Potenzial durch die geeignete Analyse der Messergebnisse zur Optimierung der eigenen Maschinen gehen hierbei verloren. Das Institut für Werkzeugmaschinen ist seit Jahrzehnten Mitglied in nationalen und internationalen Normungsgremien und gibt Ihnen in diesem Seminar nützliche Tipps und Hinweise bei der Auswahl, Durchführung sowie Analyse und Interpretation der Ergebnisse.

    mehr Info
  • Fehler präventiv zu vermeiden, ist das vorrangige Ziel eines umfassenden Qualitätsmanagements. Hierzu müssen die Verantwortlichen die wichtigsten rechtlichen Grundlagen und Haftungsrisiken kennen, damit sie diese bei der Gestaltung des eigenen Qualitätsmanagements im Unternehmen berücksichtigen können. Die erfahrenen Referenten vermitteln verständlich und praxisnah die wichtigsten Rechtsbegriffe der Produkthaftung, ihre gesetzlichen Grundlagen sowie die Haftungsrisiken für Manager und Qualitätsverantwortliche.

    mehr Info
  • Stuttgart / 25.10.2017

    Beschichtungstechnik Automotive

    Die Automobillackierung spiegelt den ersten Eindruck eines Fahrzeugs wider und schützt über viele Jahre eine zunehmende Anzahl an Werkstoffen unter anspruchsvollen Bedingungen. Daher trägt sie im Zusammenhang mit weiteren am Fahrzeug eingesetzten Beschichtungsstoffen zur Wertsteigerung und zum Werterhalt eines Fahrzeugs bei. Die Technik, die solch hochwertige Oberflächen ermöglicht, entwickelt sich stetig weiter.

    mehr Info
  • Stuttgart / 25.10.2017

    Instandhaltungsmanagement

    Die betriebliche Instandhaltung steht vor der Herausforderung, die Sicherheit, Verfügbarkeit und Produktionsqualität der Maschinen und Anlagen sicherzustellen, dabei jedoch möglichst wenig Personal und Kosten aufzuwenden. Dieses Seminar gibt einen Überblick über Methoden und Strategien, die Ihnen ermöglichen, diese komplexe Aufgabe zu meistern.

    mehr Info
  • Stuttgart / 26.10.2017

    Produktkonfiguration

    © Foto Fraunhofer IPA, Rainer Bez

    Der Bedarf nach immer individuelleren Produkten führt bei vielen Unternehmen zu einer steigenden Variantenvielfalt und komplexeren Abläufen in der Auftragsklärung und -bearbeitung.

    mehr Info
  • Stuttgart / 6.11.2017 - 9.11.2017

    Esma Academy

    ESMA veranstaltet diese Akademie für Firmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die einen fundierten Überblick über Digitaldrucktechnologien, insbesondere Piezo-Inkjet, bekommen möchten.

    mehr Info
  • Stuttgart / 7.11.2017

    7. IFW-Tagung

    Der Trend zu nachhaltigen Produkten sowie einem effizienten Umgang mit Energie und Rohstoffen rückt Leichtbauwerkstoffe wie CFK und GFK immer stärker in den Fokus. Faserverstärkte Kunststoffe werden kontinuierlich weiterentwickelt und mit Metallen und Nichtmetallen sowie Leichtbaustrukturen kombiniert.

    mehr Info