Seminar  /  3.7.2019

Besondere Merkmale

Systematisch ermitteln und durchgängig betrachten

© ARENA 2036
 

Die Diskussion um besondere Merkmale ist durch den neuen VDA-Band Besondere Merkmale bei OEM und Zulieferern der Automobilindustrie verstärkt in den Fokus gerückt. Einerseits drohen bei Nichterfüllung der Anforderungen haftungsrechtliche Konsequenzen, andererseits verursacht Übererfüllung hohen zusätzlichen Aufwand für Prüfungen und Dokumentationen. Daher ist im Umgang mit besonderen Merkmalen ein hohes Maß an Systematik und Augenmaß angebracht. Im Seminar stellen Experten Ihnen moderne und praxiserprobte Lösungen vor, mit denen sich besondere Merkmale systematisch ermitteln und durchgängig betrachten lassen.

Themen

  • Rechtliche Aspekte
  • Definition, Bezeichnung und systematische Ermittlung besonderer Merkmale
  • Moderne Ansätze zur Identifikation besonderer Merkmale
  • Kennzeichnung besonderer Merkmale
  • Durchgängige Betrachtung besonderer Merkmale
  • Wirtschaftliche Prüfstrategien für eine Null-Fehler-Produktion
  • Besondere Merkmale in der Produktion
  • Möglichkeiten der EDV-Unterstützung
  • (Aktuelle Änderungen des AIAG-VDA werden noch in das Programm integriert)


Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus Automobilindustrie, Automobilzuliefererindustrie sowie Produktions- und Qualitätsplaner, Qualitätsmanager, Entwickler und FMEA-Moderatoren

 

Qualifikationsziele

Nach dem Seminar können die Teilnehmer besondere Merkmale systematisch ermitteln, durchgängig betrachten und unter wirtschaftlichen Aspekten festlegen. Sie finden einen Weg, im Spannungsfeld zwischen Anforderungserfüllung und Wirtschaftlichkeit den Umgang mit besonderen Merkmalen von der Produktentwicklung bis zur Produktion zu meistern.

Veranstalter

Veranstalter ist Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e. V. (FpF), Nobelstr. 12, 70569 Stuttgart.
Zur Durchführung der Veranstaltung werden Ihre Daten an die SPA Stuttgarter Produktionsakademie gGmbH, Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart übermittelt.