Seminar  /  9.5.2019

Lean Lab: Prozessoptimierung in Laboren

Schlanke und effiziente Laborprozesse mit Methoden des Lean Managements

© ARENA 2036
 

In forschenden Unternehmen der Bio- und Pharmabranche haben Labore einen zentralen Anteil an der gesamten Wertschöpfung. Experimente, Messungen und andere Prozesse tragen wesentlich dazu bei, dass neue Technologien und Wirkstoffe entwickelt und gewinnbringend vermarktet werden können. Durch eine Übertragung von Methoden des Lean Managements auf die Prozesse im Labor kann deren Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit deutlich gesteigert werden. Ansätze sind zum Beispiel die effiziente Gestaltung der Arbeitsplätze, die Optimierung von Prozessabläufen sowie der Einsatz neuer Planungs- und Steuerungsansätze.

Themen

  • Einführung in das Lean Management
  • Holistische Analyse von Prozess und Technologie
  • Lean Methoden zur Prozessoptimierung
  • Instrumente zur aktiven Mitarbeiterführung im Labor
  • Live-Potenzialanalyse in den Laboren des Fraunhofer IPA
  • Technologiefokus: Automatisierung und digitale Vernetzung
  • Technologiefokus: Szenenanalyse


Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus QC- und Prüflaboren in der Bio-, Pharma- und Lebensmittelproduktion

Qualifikationsziele

Die Teilnehmer lernen verschiedene Methoden des Lean Managements kennen, mit denen Verschwendung in Laboren gezielt und nachhaltig beseitigt werden kann. Darüber hinaus erwerben sie wichtige Kenntnisse in der strukturierten und effizienten Führung von Labormitarbeitern. Durch die Vertiefung der Lerninhalte anhand von Praxisbeispielen und Laborbegehungen sind die Teilnehmer in der Lage, die Maßnahmen sofort im eigenen Arbeitsumfeld umzusetzen.

Veranstalter

Veranstalter ist Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e. V. (FpF), Nobelstr. 12, 70569 Stuttgart.
Zur Durchführung der Veranstaltung werden Ihre Daten an die SPA Stuttgarter Produktionsakademie gGmbH, Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart übermittelt.