Seminar  /  26.9.2019

Schweißroboter für kleine Losgrößen

Herausforderungen | Trends | Technologien für den wirtschaftlichen Einsatz

© Fraunhofer IPA
 



Industrieroboter nehmen seit Jahrzehnten eine Schlüsselrolle in der Fertigungsautomatisierung ein und die Zahl der verkauften Roboter steigt jährlich um ca. 30 Prozent weltweit. Aufgrund des Fachkräftemangels und Kosten- wie Qualitätsvorteilen einer Automatisierung finden Schweißroboter auch zunehmend Einsatz bei kleinen Losgrößen. Neben der einmaligen Investition in ein Robotersystem wird die Wirtschaftlichkeit hierbei maßgeblich durch den Programmier- und Einrichtaufwand für die spezifische, toleranzbehaftete Baugruppe bestimmt. Innerhalb dieses Technologieseminars werden die Praxisbeispiele für den wirtschaftlichen Einsatz von Schweißrobotern durch Endanwender aufgezeigt, aktuelle Programmiermethoden für kleine Losgrößen präsentiert und relevante Technologien eines Schweißrobotersystems wie beispielsweise der Mensch-Roboter-Kooperation vorgestellt. Die Vorträge werden von Live-Demonstrationen von Sensortechnik und Schweißrobotern flankiert.
 

Themen

  • Praxisberichte zu wirtschaftlichen Robotereinsätzen von Endanwendern
  • Nutzung der Digitalisierung zur Offline-Programmierung von Schweißrobotern für kleine Losgrößen
  • Sensorik zur Flexibilisierung und Umgang mit Toleranzen
  • Robotertechnik zum Schweißen
  • Live-Demonstrationen im Versuchsfeld des Fraunhofer IPA


Zielgruppe

Zielgruppe sind Führungskräfte und technische Geschäftsführer von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), Industrial Engineering, Projektverantwortliche und Entscheidungsträger, welche den Einsatz von Schweißrobotern bei kleinen Losgrößen in Erwägung ziehen.
 

Qualifikationsziele

Die praxisorientierten Vorträge geben den Teilnehmern einen Überblick über Technologietrends zum wirtschaftlichen Einsatz von Schweißrobotern für kleine Losgrößen. In den Pausen bleibt ausreichend Freiraum, um mit Experten konkrete Fragestellungen zu diskutieren. In mehreren Live-Demonstrationen können sie sich ein Bild aktueller Technologie verschaffen. Während der Versuchsfeldführung durch das Roboterlabor des Fraunhofer IPA erhalten die Teilnehmer Einblicke in die Entwicklungen verschiedener Roboterapplikationen der angewandten Forschung.
 

Veranstalter

Veranstalter ist der Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e. V. (FpF), Nobelstr. 12, 70569 Stuttgart. Zur Durchführung der Veranstaltung werden Ihre Daten an die SPA Stuttgarter Produktionsakademie gGmbH, Nobelstr. 12, 70569 Stuttgart übermittelt.