Strategische Kooperation

Strategische Kooperation
© Foto Fraunhofer IPA, Clemens Hess/ Rainer Bez

Das Fraunhofer IPA bietet eine intensive, am Kundenbedarf orientierte Zusammenarbeit zwischen Forschung und Industrie. Die Kooperation ist längerfristig ausgelegt mit einer agilen Themensetzung je nach Unternehmensbedarf und Projektfortschritt. Dabei werden innovative, kundenspezifische Lösungen entwickelt und es erfolgt ein intensiver, gegenseitiger Wissens-, Erfahrungs- und Kompetenzaustausch. Auch die Entwicklung neuer Anwendungsfälle ist denkbar.

 

Ihre Vorteile

  • Zugang zum Netzwerk der Fraunhofer-Gesellschaft
  • Zugang zu einem umfangreichen Pool an Industrie-4.0-Experten
  • Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen und studentischen Mitarbeitern
  • Agile Zuordnung der richtigen Experten
  • Applikationszentrum Industrie 4.0 als Sprungbrett zur Wahrnehmung über Showroom, Führungen, Medienpräsenz und vieles mehr
  • Aufbau von Fachkompetenz ohne unternehmerisches Risiko auf die »falsche« Kompetenz zu setzen

 

Rahmenbedingungen

  • Laufzeit 3-5 Jahre
  • Fester IPA-Projektleiter
  • Projektorganisationsstruktur
  • Lenkungskreis mit Institutsleitung
  • Organisiert in Sprints
  • Schnelle Zwischenergebnisse
  • Halbjährige Anpassung der Inhalte