Presse und Medien

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Auf diesen Seiten finden Sie Nachrichten und Beiträge über die aktuellen Ereignisse am Fraunhofer IPA.

Kontaktieren Sie uns für Presseanfragen oder weitere Informationen über das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Suche nach einem Ansprechpartner in unserem Institut.Schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Sie.

Presseinformationen 2017

  • 30. März 2017
    Cloud-Lösungen für den Mittelstand

    Cloud Computing-Anwendungen bieten dem Mittelstand viele Möglichkeiten, Kosten zu sparen und ihr IT-System zu entlasten. Dennoch überwiegen meist Sicherheitsbedenken, wenn es darum geht, Firmendaten auszulagern. Mit der »Cloud Mall Baden-Württemberg«, die am 30. März 2017 in Stuttgart startete, zeigt das Fraunhofer IAO mit Partnern erfolgreiche Praxisbeispiele und flexible Lösungen.

  • 28. März 2017
    Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum in Stuttgart gestartet

    Mit einer Kick-Off-Veranstaltung am 28. März 2017 im Fraunhofer-Institutszentrum hat das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Stuttgart seine Arbeit aufgenommen. Ziel der neuen Einrichtung, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird, ist ein praxisnaher Wissenstransfer, um den Mittelstand im Südwesten fit für die digitale Transformation zu machen.

  • 20. März 2017
    EU-Projekt ROSIN: Mit Open-Source-Software eine digitale Industrieplattform für Robotik schaffen

    Open-Source-Software ist in der Wissenschaft bereits etabliert und bietet auch für industrielle Anwendungen Mehrwerte. Die weltweite Initiative ROS-Industrial setzt sich deshalb für die Verbreitung von ROS, dem Robot Operating System, ein. Um Europas führende Rolle in Produktionstechnologien zu konsolidieren, soll das Projekt ROSIN die Rolle der EU in ROS-Industrial stärken.

  • 10. März 2017
    Maschinen und Anlagen für das mittlere und niedere Marktsegment

    Internationale Wettbewerber drängen ins stark wachsende mittlere Marktsegment. Wie Produkte für diese Zielgruppen entwickelt und auf den Märkten zu wettbewerbsfähigen Preisen platziert werden können, thematisiert die Stuttgarter Tagung frugale Maschinen, Anlagen und Geräte am 21. März.

  • 2. März 2017
    Technologien für das smarte Labor der Zukunft

    Moderne Labore gleichen in ihren Strukturen heute oftmals noch einer klassischen Manufaktur. Geräte und Prozesse sind nicht vernetzt und die kostbare Probe wird meist händisch von den Mitarbeitern prozessiert. Lange Zeit reichte dieser Aufbau aus, um die Innovationskraft der Labore auszuschöpfen. Heutzutage generieren sie jedoch vielfach größere Datenmengen, denen das bekannte Vorbild nicht mehr gewachsen ist. Im Innovation Center für Laborautomatisierung Stuttgart, kurz nICLAS, entwickelt das Fraunhofer IPA gemeinsam mit Partnern aus der Industrie neue Technologien für ein smartes Labor der Zukunft. Beim nICLAS-Forum am 23. März in Stuttgart stellt sich das Team erstmals vor.

  • 2. März 2017
    Über die Zukunft des Individualverkehrs, die Rolle des Automobils und die Bedeutung der Digitalisierung

    Vom 14. bis 15. März lädt das Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren (FKFS) ins Haus der Wirtschaft ein. Über 100 Vorträge auf dem 17. Internationalen Stuttgarter Symposium Automobil- und Motorentechnik schlagen einen Bogen vom automatisierten Fahren über die Common Rail-Einspritzung als Schlüsseltechnologie zum emissionsfreien Antrieb bis hin zu den Herausforderungen und Konsequenzen einer vollständigen Digitalisierung in der Automobilindustrie.

  • 2. März 2017
    Wegweisende Werke in neuer Auflage erschienen

    Das Fraunhofer IPA und seine Partner konzentrieren sich nicht nur auf kurzfristige Wirtschaftstrends, sondern verfolgen ihre Forschungsthemen nachhaltig. Das zeigen die Werke »Energieeffizienz in Deutschland – eine Metastudie« und »Handbuch Industrie 4.0«, die jetzt mit erweiterten Inhalten in zweiter Auflage erschienen sind.

  • 2. März 2017
    Kongress für Medizintechnik kommt nach Stuttgart

    Zeitgleich zur Medtec Europe will das Fraunhofer IPA in Kooperation mit dem Messeveranstalter UBM und der Landesmesse Stuttgart ein neues Kongressformat etablieren. Die Fachkonferenz »Medical Device Manufacturing« soll internationale Experten aus Forschung und Industrie zusammenbringen und Lösungen für den Weltmarkt entwickeln. Am 5. April wird dieses neue Format u. a. mit Vertretern von BIOPRO, Technology Mountains und VDMA Medizintechnik in einem öffentlichen Symposium der Fachwelt vorgestellt.

  • 2. März 2017
    Intelligente Anlagennutzung soll Entwicklung von Silizium-Solarzellen kräftig beschleunigen

    Die Photovoltaikforschung intelligent über verschiedene Standorte hinweg in einem Technikum 4.0 zu vernetzen und damit zu beschleunigen, haben sich Wissenschaftler aus Baden-Württemberg vorgenommen. Gleichzeitig soll das vom Land geförderte Projekt Industrie-4.0-tauglichen Produktionsanlagen weitere Marktchancen schaffen.

  • Mediendienst März 2017
    Kurzmeldungen

    - Bewerbungsphase zum »besser lackieren. Award 2017« endet in Kürze - Digitalisierung anpacken

  • 6. Februar 2017
    Fraunhofer-Projektgruppen in Bayreuth verbessern mit Smart Devices die digitale Produktion

    Das Konsortium mit dem Titel »SmartDe’s@Work – Smart Devices in der Produktion«, an dem die Bayreuther Projektgruppen Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik FIT und Prozessinnovation des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung IPA maßgeblich beteiligt sind, erhält von der Bayerischen Forschungsstiftung den Zuschlag für eine Förderung in Höhe von über 750 000 Euro zur Umsetzung von digitalen Technologien in industriellen Fertigungsprozessen.

  • 2. Feburar 2017
    Future Work Lab macht Arbeit 4.0 erlebbar

    Wohin entwickelt sich unsere Arbeit? Wie können wir das Potenzial neuer Technologien optimal für unsere Arbeit einsetzen? Die Digitalisierung über die Produktionshallen hinaus hin zu Prozessen und Dienstleistungen wirft viele neue Fragen auf. Antworten und innovative Ansätze bietet das »Future Work Lab«, das heute gemeinsam mit Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung, dem Fraunhofer-Vorstand, den Institutsleitern und rund 150 hochkarätigen Gästen aus Politik, Forschung und Wirtschaft eröffnet wurde.

  • 27. Januar 2017
    Leichtbau rechnet sich für Maschinen- und Anlagenbauer – Neues Handbuch hilft mit Erfolgsbeispielen beim Einstieg

    Leichtbau bringt Maschinenbauern einen echten Mehrwert und damit Wettbewerbsvorteile. Das belegt das neue Handbuch »Leichtbau im Maschinen-, Anlagen- und Gerätebau – Herausforderungen, Potenziale, Mehrwerte, Beispiele«. Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA hat dafür Erfolgsbeispiele zusammengetragen, die verdeutlichen, wie Maschinen und Anlagen durch Leichtbau noch produktiver und zuverlässiger gestaltet werden können. Das 78 Seiten starke »Handbuch zum praktischen Gebrauch« soll insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) den Weg in den Leichtbau ebnen.

  • 17. Januar 2017
    Nachwuchsforscher im Roboterversuchsfeld

    Das Motto »Forschen-Staunen-Lernen – Entdeckerfreude für Entdeckerfreunde« ist und bleibt Programm: Nach 2015 und 2016 werden auch in diesem Jahr Wissenschaftler des Fraunhofer IPA den Kindern und Jugendlichen der Forscher- AG spannende Erkenntnisse und Ergebnisse aus ihren Wissensgebieten vermitteln. IPA-Institutsleiter Prof. Thomas Bauernhansl nutzte das heutige Jahresauftakttreffen auch dafür, sich für die Gestaltung des Titelmotivs der IPA-Weihnachtsund Neujahrskarte zu bedanken.