Reinst- und Mikroproduktion

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Die Erforschung sauberer und reinster Arbeitsumgebungen beschäftigt uns seit 30 Jahren. Unser Know-how führt nicht nur zu internationalen Standards, sondern mündet auch in verbindliche Normen. Zudem steht uns der reinste Reinraum der Welt zur Verfügung. Dieser ist mindestens 10-mal sauberer als es die Luftreinheitsklasse ISO 1 verlangt. Das bedeutet, dass auf einen Kubikmeter Luft ein einziges, 0,1 Mikrometer großes Partikel kommen darf. Hervorragende Voraussetzungen um als Referenzreinraum zu dienen. Auf circa 250 qm (ISO 1) können wir unter diesen Bedingungen Kontaminationskontrolltests selbst im Schwerlastbereich durchführen. Darin beleuchten wir alle relevanten fertigungstechnischen Aspekte für kontaminationskritische Industrien und Produkte. Insgesamt steht uns eine Reinraumfläche von über 500 qm zur Verfügung – davon sogar circa 250 qm ISO 1 und etwa 250 qm ISO 5 und besser. Wir beraten unsere Kunden von der Konzeptionsphase über die Realisierung bis zur Inbetriebnahme von Anlagen oder ganzen Fertigungen.

Reinheitstechnik

Von der Planung kompletter Sauberlabore und Reinräume bis hin zu Teilgebieten wie der Mess- und Reinigungstechnik, der Zertifizierung reinheitstauglicher Anlagen, Komponenten und Materialien sowie speziellen Angeboten zur biologischen Reinheit oder Technischen Sauberkeit in der Automobilindustrie.

Präzisionsmontage- und Auftragstechniken

Wo konventionelle Verfahren an ihre Grenzen stoßen: Vereinzeln, Magazinieren, Transport, Speicherung und Zuführen sowie Kleben als eine der wichtigsten Aufbau- und Verbindungstechniken im immer höheren Präzisions- und Funktionalisierungsgrad.



Digitale Drucktechnik (2D/3D)

Inkjet-Druck und Elektrofotografie zur Erzeugung komplexer Funktionsoberflächen für Anwendungen in der Elektronik, Bio-, Nano-, und Beschichtungstechnik sowie als Grundlage für generative Fertigungsverfahren. Von der Machbarkeitsuntersuchung bis hin zur Entwicklung neuartiger Prozesse und Systeme.



Auslegung und Steuerung reiner Fertigungen

Effizient Fertigen – dies bedeutet gute Planung und ständige Optimierung. Komplexe, wissens- und informationsbasierte Systeme, Aggregation von Maschinendaten, Interaktion mit dem Operator sowie spezifische Lösungen für die automatisierte Handhabung fragiler Substrate sind maßgebend.