Auszubildende

© Foto fotolia/Kzenon

Starten Sie Ihre berufliche Zukunft dort, wo Sie Ihre Ziele und Visionen verwirklichen können. Wir bieten Ihnen dafür die besten Voraussetzungen.

Die Berufsausbildung hat am Fraunhofer IPA einen sehr hohen Stellenwert. Als innovatives Forschungsinstitut benötigen wir fachlich hervorragend ausgebildete, flexible und innovationsfreudige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Daher suchen wir Azubis, die ein besonders hohes Maß an Lernbereitschaft, Engagement, Eigeninitiative, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Kreativität und Offenheit sowie eine vorausschauende Arbeitsweise mitbringen.

Folgende Ausbildungen bieten wir an:

*Learning by doing* heißt unsere Devise.

Das Fraunhofer IPA bietet Ihnen in dieser besonders breit angelegten kaufmännischen Ausbildung jede Menge Abwechslung. Sie durchlaufen fast alle kaufmännischen Bereiche des Instituts – vom Einkauf über die Auftragsabwicklung, das Reisemanagement, das Personalwesen bis hin zum Controlling.


Dies sind unter anderem die Ausbildungsinhalte:

  • Personalmanagement: Erstellen von Arbeitsverträgen für Hiwi´s, Diplomanden; Bewerbermanagement; Zeugniserstellung
  • Einkauf / Buchhaltung: Kontierung von Rechnung, Buchen von Rechnungen, Bestellvorgänge bearbeiten inkl. Angebotseinholung
  • Controlling: Projektbebuchung von öffentlichen Projekten sowie Industrieprojekten, Anlegen von Sammelprojekten
  • Reisemanagement: Vor-und Nachbereitung der Dienstreisen, Buchen von Flügen und Bahntickets
  • Auftragsabwicklung: Prüfen von Bestellungen, Erstellen von Auftragsbestätigungen und Geheimhaltungsvereinbarungen
  • Sekretariat: allgemeine Sekretariatstätigkeiten wie z.B. Telefondienst, Terminvereinbarung, Gästebetreuung

Industriemechaniker/-innen erkennen und verhindern Probleme, bevor sie entstehen. Sie sind verantwortlich für:

  • das Lesen, Anwenden und Erstellen von technischen Unterlagen
  • Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen
  • Planen und Steuern von Arbeits- und Bewegungsabläufen; Kontrollieren und Beurteilen der Ergebnisse
  • Warten von Betriebsmitteln
  • Ausrichten und Spannen von Werkzeugen und Werkstücken
  • Manuelles und maschinelles Spanen und vielen andere mehr...

Für die Bewältigung dieser anspruchsvollen Tätigkeiten werden Sie mit Fertigkeiten wie dem Drehen, dem Fräsen und mit der Steuerungstechnik wie z. B. CNC-Zerspanung, mit der Pneumatik, Elektropneumatik oder mit SPS ebenso vertraut gemacht wie mit dem Montieren und Justieren von Baugruppen.

Sie mögen Spannung? Als Azubi zur Elektronikerin oder zum Elektroniker kümmern Sie sich um elektronische Komponenten, Geräte und Systeme. Die müssen immer reibungslos funktionieren, damit die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler arbeiten können. Deswegen lernen Sie in Ihrer Ausbildung zu montieren, warten und sogar Geräte selbst herzustellen. Sie installieren und konfigurieren Programme, damit die Benutzerinnen und Benutzer immer betriebsbereite Elektronik zur Verfügung haben.


Die Ausbildung wird in einem Einsatzgebiet vertieft, wie zum Beispiel:

  • Produktions- und Fertigungsautomation
  • Verfahrens- und Prozessautomation
  • Netzautomation


Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre.

Während Ihrer dreijährigen Berufsausbildung zum/zur Fachinformatiker/in in der Fachrichtung Systemintegration erhalten Sie Einblick in die System- und Netzwerkkonfiguration sowie Administration verschiedenster IT-Systeme, hauptsächlich von der Firma Microsoft (Marktführer). Das beinhaltet im Bedarfsfall auch intensive Fehlerdiagnose und -behebung. Sie werden unseren Rechenzentrumsbetrieb kennen lernen und bei der Planung, Durchführung und Kontrolle von Projekten mitwirken. Die Mitarbeit im IT-Helpdesk und die Zusammenarbeit mit den KollegInnen aus den wissenschaftlichen Fachabteilungen wird zu Ihrem täglichen Geschäft gehören.


Was Sie mitbringen:

  • Allgemeine Hochschulreife bzw. fachbezogene Fachhochschulreife
  • Technisches Verständnis und Handgeschick
  • Kreativität
  • Durchhaltevermögen
  • Kundenorientierung und mündliches Ausdrucksvermögen
  • Lernbereitschaft
  • Sehr gute Deutschkenntnisse; Grundkenntnisse Englisch
  • Wünschenswert: Erfahrungen mit Windows-PCs

Was Sie mitbringen

  • vollständige Bewerbungsunterlagen (Fragebogen zur Bewerbung, Anschreiben, Lebenslauf, letztes aktuelles Zeugnis , ggf. Schulabschlusszeugnis)
  • mindestens einen guten Realschulabschluss
  • Interesse an Mathematik und Naturwissenschaften, insbesondere Chemie
  • Ausdauer, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
  • Neugierde und Kreativität

 

Was Sie erwarten können

Während deiner Ausbildung bei uns lernst Du beispielsweise:

  • Planen und Ausführen von Versuchsabläufen, Einrichten und Bedienen der dafür notwendigen Aufbauten oder Anlagen
  • Herstellen von anorganischen Substanzgemischen wie z. B. Elektrolytlösungen
  • Trennen von Substanzgemischen durch Sieben, Filtrieren oder Destillieren
  • Untersuchen von Stoffen und Substanzgemischen mit modernen Analysegeräten
  • Untersuchen vom Materialproben und Beschichtungen
  • Dokumentieren und statistisches Auswerten von Untersuchungsergebnissen
  • Beachten von Qualitätssicherung, Arbeitssicherheit und Umweltschutz


Bei uns bist Du von Anfang an mittendrin, learning by doing heißt die Devise.

Optimale Betreuung: vom ersten Tag an wirst Du von erfahrenen Ausbildern (m/w) begleitet. Um dich optimal auf deine zukünftigen Tätigkeiten vorzubereiten, nimmst Du an Schulungen, Seminaren und Projekten teil.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD).
Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre. Bei entsprechender Voraussetzung kann auch verkürzt werden.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Was Sie mitbringen

  • Du hast die Schule erfolgreich abgeschlossen (sehr guter Hauptschulabschluss, guter Realschulabschluss oder Abitur)
  • Du interessierst dich für Technik, schraubst und tüftelst gerne in deiner Freizeit
  • Du findest Mathematik und Physik gleichermaßen logisch
  • Du bringst ein Verständnis für elektronische und mechanische Zusammenhänge mit
  • Du verfügst über Grundkenntnisse in Word und Excel
  • Du besitzt gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Du arbeitest gewissenhaft und konzentriert
  • Teamfähigkeit, logisches Denkvermögen und hohe Kommunikationsfähigkeit

 

Was Sie erwarten können

Dies sind unter anderem die Ausbildungsinhalte:

  • Anlagen und Roboter Inbetriebnahme, Wartung und Instandhaltung aller mechatronischen Systeme und sonstigen technischen Einrichtungen
  • Analyse und Behebung von Störungen
  • Montage und Demontage von Maschinen, Systemen und Anlagen
  • Zerspannungstechnik: bohren, fräsen und drehen
  • Anfertigung von technischen Dokumentationen
  • Roboter und SPS-Programmierung, Installation von Hard- und Software

 

Bei uns bist Du von Anfang an mittendrin, learning by doing heißt die Devise.

Optimale Betreuung: vom ersten Tag an wirst Du von erfahrenen Ausbildern (m/w) begleitet. Um dich optimal auf deine zukünftigen Tätigkeiten vorzubereiten, nimmst Du an Schulungen, Seminaren und Projekten teil.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD).
Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege