Schweiß- und Lötrauchabsaugung

© Fraunhofer IPA

Beim Schweißen und Löten von Stahl, Edelstahl sowie beschichteten oder veredelten Metallen können Rauchgase entstehen, die gesundheitsgefährdende oder krebserregende Bestandteile wie Chrom(VI)-Verbindungen oder Nickeloxide enthalten. Der Schweißrauch muss daher prozesssicher abgesaugt werden, um den Arbeitsschutz sicherzustellen und die gesetzlichen Arbeitsplatzgrenzwerte einzuhalten.

Wir analysieren und bewerten Ihre automatisierten Schweißzellen und Handschweißplätze, um gemeinsam mit Ihnen Optimierungen der Zellen, Erfassungselemente (z.B. Essen) sowie der Absauganlagen und deren Verrohrungen umzusetzen.