Otto Bock: Schadstoffe effizient managen

© Schlierner - Fotolia

Schadstoffmanagement

In Kürze

Otto Bock wünschte sich die Einhaltung schadstoffkonformer Produkte über drei Standorte hinweg zu systematisieren. Zusammen mit dem Fraunhofer IPA wurden die Prozesse dafür optimiert und angeglichen.

 

Im Detail

Ziel für Otto Bock war es stabile und reproduzierbare Prozesse und Verfahrensabläufe zu etablieren, die die Konformität ihrer Produkte hinsichtlich RoHS sowie anderen gesetzlichen Stoffverboten, -beschränkungen und Kundenanforderungen sicherstellen. Die Besonderheit war standortübergreifend möglichst identische Prozesse aufzusetzen und IT-technisch die gleiche Datenbasis zu nutzen. Das Fraunhofer IPA unterstützte durch Workshops, Analysen, Materialaufklärung und Bewertung von Lieferanteninformationen. Nach Abschluss der Arbeiten vor Ort verfügen die drei Standorte von Otto Bock über Prozesse, mit denen sie systematisch die Anforderungen der RoHS-Richtlinie einhalten.