Biointelligenter Sensor zur Messung von Virenaktivität für die Produktion von Therapeutika

In Kürze

Im Projekt BioProS wird eine neuartige biohybride Sensortechnologie entwickelt, die zellbasierte Virusinfektionszyklen in Echtzeit überwacht, um hocheffiziente Produktionsprozesse mit Inline-Qualitätskontrolle zu realisieren. Dabei wird optische Sensortechnologie in Kombination mit zellbasierten Messprinzipien eingesetzt.

Im Detail

Die Erzeugung von viralen Vektoren für therapeutische Anwendungen ist mit vielen teuren und fehleranfälligen Handhabungen verbunden. Benötigt wird ein neues Verfahren, das diese Prozesse vereinfacht. Im Projekt BioProS wird ein biointelligenter Sensor zur Messung der Virenaktivität für die Produktion solcher Therapeutika erforscht. Dafür wird eine optische Sensortechnologie mit zellbasierten Messprinzipien kombiniert.

Das Fraunhofer IPA ist Koordinator des im Rahmen des HORIZON-Europe-Programms mit über sechs Millionen Euro geförderten Projekts mit zahlreichen europäischen Partnern aus Biologie, Ingenieurwissenschaften und Informatik. Im Teilprojekt des Fraunhofer IPA wird u.a. eine Plattformtechnologie entwickelt, die an mehrere spezifische Substanzen und Virenarten angepasst werden kann und damit die Anwendung in verschiedenen Branchen und Produktionsumgebungen ermöglicht.

BioProS leistet einen bedeutenden Beitrag zu nachhaltigen und resilienten Herstellprozessen in der EU.

Fördergeber

Dieses Projekt wurde mit Mitteln aus dem Forschungs- und Innovationsprogramm »Horizon Europe« der Europäischen Union gefördert (HORIZON-CL4-2021-DIGITAL-EMERGING-01-27: Entwicklung von Technologien/Geräten für die biointelligente Fertigung (RIA)) unter der Fördervereinbarungsnummer 101070120.