Electrograph

© Fraunhofer IPA

Graphen-Elektrode für den Einsatz in Superkondensatoren

In Kürze

Im EU-Projekt »ElectroGraph« entwickelten zehn Partner aus Forschung und Industrie neuartige Superkondensatoren mit einer deutlich erhöhten Speicherfähigkeit.

 

Im Detail

Probleme bestehen bei der Ladefähigkeit der Batterien in Elektrofahrzeugen, da diese sich nur langsam laden lassen. Da nur wenig Ladestationen existieren, sind weite Distanzen schwer zu überwinden

Zur effizienteren Nutzung von Energie kommen technische Verfahren zur Anwendung, die Energie zurückgewinnen, beispielsweise Energiespeicher zur Rückgewinnung von Bremsenergie. Diese kann von sogenannten Superkondensatoren aufgenommen und gespeichert werden.

Bei Bedarf kann diese Energie dann u.a. an die Klimaanlage und an die Bordbatterie geliefert werden. Superkondensatoren sind schnellladefähig und vor allem: Mit Graphen-basierten Elektroden ausgerüstet, besitzen sie eine um 75 % höhere Speicherfähigkeit als marktführende kommerzielle Anwendungen.

 

Projektpartner:

Danubia NanoTech s.r.o. (Ltd), IOM Institute of Occupational Medicine and IOM Consulting Ltd, Trinity College Dublin, Centro Ricerche Fiat SCpA, Instituto Nacional del Carbon - Consejo, Superior de Investigaciones Científicas, The University of Nottingham, The Université Paris Diderot Paris 7, Maxwell Technologies SA, The University of Exeter