Biointelligente Wertschöpfung

“I think the biggest innovations of the twenty-first century will be the intersection of biology and technology. A new era is beginning, just like the digital one [...]”

Steve Jobs

Die biologische Transformation wird in Zukunft Natur und Technik, also die Bio- und die Techno-Sphäre zusammenführen. Durch die Evolution in 3,5 Milliarden Jahren optimierte Prinzipien, Prozesse und Organismen werden vermehrt Einzug halten in die industrielle Wertschöpfung. Durch Innovationen aus der Bio- und Informationstechnik können sie kultiviert und für zahlreiche industrielle Prozesse genutzt werden. So wird die Wertschöpfung effektiver, effizienter und nachhaltiger.

Lokal abgegrenzte technische Fabriksysteme werden sich zu selbstorganisierten, vernetzten und adaptiven Wertschöpfungssystemen wandeln. Damit sind sie für die Anforderungen der Zukunft optimal aufgestellt. Das Fraunhofer IPA nimmt in der Entwicklung dieser sogenannten biointelligenten Wertschöpfungssysteme bereits heute eine Schlüsselrolle ein.

Potenziale der biointelligenten Wertschöpfung

Forschungsprojekte weltweit arbeiten daran, erdölabhängige Produkte zu ersetzen. Auf dem Weg zu einer biobasierten Wirtschaft sind zukunftsfähige Konzepte und Technologien auf industrieller Wertschöpfungsebene gefragt, die sich an natürlichen Stoffkreisläufen orientieren.

Die Etablierung von neuartigen, evolutionsfähigen Lösungen und Produkten ist ein wichtiger Treiber der Nachhaltigkeit im industriellen Umfeld. Biointelligente Wertschöpfungssysteme leisten hier im Hinblick auf die essentiellen Herausforderungen der Gesellschaft einen wichtigen Beitrag.

Die biointelligente Wertschöpfung ist jedoch nicht nur nachhaltiger, sondern macht Produkte und Prozesse besser, d.h. effizienter, funktionaler, variabler, anpassungsfähiger, intelligenter, kostengünstiger und robuster. Daher gehört dieser Bereich für produzierende Unternehmen zu den derzeit interessantesten Entwicklungsgebieten, auf denen das Fraunhofer IPA unterstützend zur Seite stehen kann.


Expertise und Kompetenzen

Durch die langjährige Erfahrung in den Bereichen Produktionstechnik und -management, Automatisierung, Digitalisierung, Oberflächentechnik, Bionik, Biotechnologie und Nachhaltigkeit kann das Fraunhofer IPA einen entscheidenden Beitrag zur biologischen Transformation der industriellen Wertschöpfung leisten. Die Entwicklung biointelligenter Wertschöpfungssysteme ist wesentlicher Bestandteil der zukünftigen Forschungsstrategie des Fraunhofer IPA und des Fraunhofer-Institutszentrums Stuttgart.

Beispielhafte Forschungsarbeiten sind die Entwicklung bionischer Lösungen für industrielle Fertigungsprozesse sowie die Laborautomatisierung für die Biotechnologie. Darüber hinaus ist das Institut mit den Forschungsbereichen vernetzte und ressourceneffiziente Wertschöpfung deutschlandweit bekannt für seinen außerordentlichen Beitrag zur Umsetzung der Digitalisierung und der nachhaltigen Gestaltung von Wertschöpfungssystemen.