Analytik und Stoffprüfungen

Die Gruppe Analytik und Stoffprüfungen führt Forschungsprojekte durch und unterstützt industrielle Partner, Sachverständige und andere Kooperationspartner bei der Charakterisierung und Bewertung von Rohstoffen, Lacken, Beschichtungen und Kunststoffen. Unsere Projekte und Aufträge resultieren überwiegend aus Fragestellungen der Industrie im In- und Ausland.

 

Unsere Arbeitsschwerpunkte sind:

  • Das Durchführen von chemischen-physikalischen Analysenprogrammen zur Stoffcharakterisierung / -identifizierung sowie zur Ermittlung temperatur- oder zeitabhängiger sowie beanspruchungsbedingter Materialeigenschaften
  • Fehlerdiagnosen, Aufklärung von Schadensmechanismen, Analyse von Beschichtungsstörungen

Ausgewählte Analysenverfahren aus den Gebieten Infrarotspektroskopie, Dynamisch-mechanische Analyse (DMA), Differential Scanning Calorimetry (DSC) und Thermogravimetrie (TGA) sind nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert. Typische Untersuchungsgegenstände neben Lacken, Lackkomponenten und Beschichtungssystemen sind z.B Kunststoffe-Verbundsysteme, Fasern, Betriebsmittel oder Bauteile aus Anlagen (Kontaminationen).


In unseren Laboren führen wir Schadensanalysen von Beschichtungsstörungen, Lackier- und Substratfehlern (Material und Werkstoff) durch. Hier finden Sie eine Auswahl:

  • Ursachenanalyse einer Delamination, Enthaftung, Haftverlust
  • Analyse von klassischen Lackierfehlern wie Kocher, Krater, Pinholes, Stippen, Agglomerate, Blasen etc.
  • Bestimmung der Formaldehydemission von Beschichtungen
  • Identifizierung von Partikeln aus Pumpen/Filtern, Abrieb o.ä. (Materialanalyse)
  • Prüfung zur Migration von LABS (lackbenetzungsstörenden Stoffen) von Dichtungen, Schlauchmaterialien und weiterer Substanzen
  • Analyse von Belägen auf einer Pulverlack- oder Nasslackbeschichtung
  • Grenzflächenuntersuchung: Nachweis von haftfestigkeitsmindernden Komponenten am Substrat, Kontaminationen
  • Produktionskontrolle bei der Lackherstellung und Lackverarbeitung


Forschungsvorhaben:

  • UV-Härtungsleitfaden für organische Beschichtungen: Aufklärung der allgemeingültigen Zusammenhänge zwischen Härtungskinetik, Material- und Gebrauchseigenschaften
  • Simulation der Beflammung von Kunststoffen
 

Beispiele aus der Praxis

Chemisch-physikalische Analysenprogramme zur Stoffcharakterisierung/-identifizierung sowie zur Ermittlung spezifizierter Materialeigenschaften

 

Vorgehen bei Schadensfallanalysen

Lackierschäden erkennen und vermeiden: Wir erstellen ein individuelles Angebot mit Auswahl geeigneter Analysemethoden und Prozessanalyse. Produktionsbegleitende Qualitätskontrolle nach Umsetzung.

Broschüre »Schadensanalyse an Beschichtungen«

Produktblatt »Gaschromatographie (GC) –Massenspektrometrie (MS)«

Akkreditierungsurkunde

Anlage zur Akkreditierungsurkunde

Broschüre »Einrichtungen zur Prüftechnik und Analytik«

Produktblatt »Thermische Analyse«

 

BPA-non-intent Doseninnenbeschichtungen für Lebensmittelkonserven

 

Einfluss von Kunststoff-Additiven auf die Beschichtungshaftung bei Anbauteilen aus PP-Werkstoffen