Studie

Digitalisierung im Branchenfokus Stahl- und Metallhandel#

Aktueller Stand und künftige Bedarfe von Digitalisierungslösungen für Anarbeitungsprozesse in Stahl- und Metallhandelsbetrieben und Service-Centern

Innerhalb der vorliegenden Studie wurden Onlineshops als neue, digitale Vertriebskanäle bei Stahl- und Metallhändlern sowie Service-Centern identifiziert. Die webbasierten Bestellsysteme können so beschaffen sein, dass die komplette Lager- und Angebotspalette des Unternehmens für den Kunden einsehbar ist und Angebotspositionen inklusive Preise und technischer Daten konfiguriert werden können. Weiter wurden aktuelle Umsetzungsbeispiele bestehender Herstellerprodukte sowie Potenziale von Industrie 4.0-Anwendungen für die Anarbeitung im Kontext Werkzeug, Maschine und Prozess ermittelt. Diese betreffen neben digitalen Plattformen vor allem Systeme und Applikationen und sind entweder bereits bei Stahl- und Metallhandelsunternehmen oder -produzenten umgesetzt oder zeigen auf Grund ihrer Eigenschaften und bisherigen Einsatzfelder große Potenziale für den Einsatz im Stahl- und Metallhandel sowie für Säge- und Anarbeitungsprozesse. Die Systeme befassen sich mit Assistenzsystemen, Konzepten für die Werkzeugverwaltung, Condition-Monitoring des Prozesses und Predictive Maintenance.

 

Download

Die Studie können Sie hier kostenlos herunterladen.