Lizenzvertrag mit Robowatch Robotics unterzeichnet

Kurzmitteilung November 2017 / 6.11.2017

Das Fraunhofer IPA, vertreten durch Dr. Kai Pfeiffer (rechts) von der Abteilung Roboter- und Assistenzsysteme, und Xu Cheng, Managing Director der Robowatch Robotics Ltd. aus Shanghai, haben am vergangenen Freitag feierlich einen Lizenzvertrag in Frankfurt am Main unterschrieben. Mit dabei waren auch Jun Gu, Vize-Gouverneur des Shanghaier Distrikts Putuo, und Gudrun Litzenberger (Bildmitte), Generalsekretärin der International Federation of Robotics (IFR). Mit der Vertragsunterzeichnung ist Robowatch in China zum exklusiven Vertriebspartner für die beiden am Fraunhofer IPA entwickelten Softwarelösungen »Longterm-SLAM« und »Elastic-Band« avanciert.

Dr. Kai Pfeiffer vom Fraunhofer IPA (rechts) und Xu Cheng, Managing Director der Robowatch Robotics Ltd. aus Shanghai, bei der Vertragsunterzeichnung.

Die Funktion »Longterm-SLAM« dient der Navigation mobiler Robotersysteme und versetzt diese in die Lage, gleichzeitig ihre exakte Position im Raum zu erkennen und eine stets aktuelle Karte von ihrer Umgebung zu erstellen. Mit der Zeit (deshalb: Longterm-) werden die Karten immer genauer. Die Roboter lernen also ständig dazu. Dank »Elastic-Bands« passen fahrerlose Transportsysteme ihre Route auch in dynamischen Umgebungen an und weichen spontan auftretenden Hindernissen aus.

Seit über 30 Jahren entwickelt das Fraunhofer IPA mobile Roboter, die als fahrerlose Transportsysteme in der Produktion Einsatz finden oder als mobile Serviceroboter in ganz unterschiedlichen, alltäglichen Anwendungen. Beispiele dafür sind die automatisierte Bodenreinigung, mobile Roboter für die Instandhaltung und Wartung oder als Informationskiosk in Museen. Kernstück ist dabei ein Softwaresystem für die verlässliche Navigation auch in Umgebungen, die sich ständig verändern. Das Fraunhofer IPA lizenziert die Software für Hersteller und Betreiber von mobilen Robotersystemen.