Ministerin Aigner übergibt Zuwendungsbescheid

26.7.2017

Bayerns Wirtschafts- und Technologieministerin Ilse Aigner hat heute in Bayreuth den Bewilligungsbescheid für das Projekt »Flexible Vernetzung mehrstufiger Produktionsprozesse zur ressourceneffizienten Produktivitätssteigerung (Link4Pro)« an den Leiter der Fraunhofer-Projektgruppe Regenerative Produktion Professor Rolf Steinhilper übergeben.

© Foto Fraunhofer IPA

Bayerns Wirtschafts- und Technologieministerin Ilse Aigner übergibt dem Präsidenten der Bayerischen Forschungsstiftung Prof. Dr.-Ing. Heinz Gerhäuser (links) und dem Leiter der Bayreuther Projektgruppe Prof. Dr.-Ing. Rolf Steinhilper den Zuwendungsbescheid.

In dem von der Bayerischen Forschungsstiftung mit 995 000 Euro geförderten Projekt wird ein generisches System für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) entwickelt, mit dem mehrstufige Produktionsprozesse erfasst, analysiert und optimiert werden können. Dabei sollen existierende Produktionsanlagen und Maschinen mittels drahtlosen Sensorknoten vernetzt werden. Die generierten Produktionsprozessdaten werden auf einer Middleware-Plattform mit Bestandsdaten aggregiert und mit Verfahren der Signalanalyse und künstlichen Intelligenz verarbeitet. Auf diese Weise können Produktionsprozesse künftig mit geringem Aufwand durch Vernetzung verbessert werden.

Weitere Informationen