IPA-Konsortial-Projekt: 13 Millionen Euro für Batterierecycling

Kurzmeldung Januar 2020 / 27.1.2020

Die durchgängige Digitalisierung der Wertschöpfungskette in der Batteriezellenproduktion inkl. dem Thema Demontage steht aktuell im IPA-Forschungsfokus.
© Quelle: Fraunhofer IPA
Die durchgängige Digitalisierung der Wertschöpfungskette in der Batteriezellenproduktion inkl. dem Thema Demontage steht aktuell im IPA-Forschungsfokus.

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft fördert mit 13 Millionen Euro die Demontagefabrik »DeMoBat«. Damit unterstützt das Land ein Forschungsprojekt, bei dem Batterien und Antriebe für E-Autos robotergestützt demontiert werden. Dieses Projekt ist einmalig in Deutschland. Umweltminister Franz Untersteller überreichte in Stuttgart die Förderbescheide an das Konsortium mit 13 Projektpartnern aus Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft. Projektkoordinator ist IPA-Institutsleiter Prof. Alexander Sauer.

Zur Pressemitteilung: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/13-millionen-euro-fuer-batterierecycling/