Stuttgarter Fraunhofer-Institute übergeben Erlös aus Weihnachtsaktion

Bälle und Rollhocker für die Paul-Meyle-Schule

Presseinformation Mai 2014 / 1.5.2014

Normalerweise beschäftigt sich das Fraunhofer IPA mit Themen rund um die Produktionstechnik und Automatisierung. Zu besonderen Anlässen engagieren sich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Instituts zusammen mit anderen Instituten des Standorts aber auch für soziale Zwecke. Am 13. Mai übergab Prof. Dr.-Ing. Alexander Verl, ehemaliger Fraunhofer-IPA-Institutsleiter und bisheriger Standortsprecher des Institutszentrums Stuttgart (IZS) und seit April dieses Jahres Vorstand Technologiemarketing und Geschäftsmodelle der Fraunhofer-Gesellschaft, im Namen aller Beteiligten einen Scheck in Höhe von 1000 Euro an die Paul-Meyle-Schule in Heilbronn, an der über 100 Kinder und Jugendliche mit körperlichen und geistigen Behinderungen unterrichtet werden.

Prof. Dr.-Ing. Alexander Verl überreicht den Scheck der Weihnachtsaktion an die Schulleiterin Kerstin Fißler.

Seit über 15 Jahren organisieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fraunhofer IPA am Standort Stuttgart jährlich einen Weihnachtsbazar. »Auf dem Weihnachtsbazar bieten Fraunhofer-Mitarbeiter aller IZS-Institute vor allem handwerklich erzeugte Gegenstände an. Nach vielen Jahren mit geringer Beteiligung hat sich diese Einrichtung etabliert. Im vergangenen Jahr waren es insgesamt 30 Aussteller«, erklärt Heide Kreuzburg, Vorstandssekretärin am Fraunhofer IPA und Mitinitiatorin des Bazars. »Inmitten der Technikwelt auf dem Campus schaffen wir ein weihnachtliches Gefühl. Seit 2013 rufen wir dazu auf, die Einnahmen für Waffeln und Getränke, die bei der Vernissage angeboten werden, zu spenden. Der Erlös ist für ein soziales Projekt bestimmt.« Für das leibliche Wohl während des letztjährigen Weihnachtsbazars sorgte Prof. Dr.-Ing. Alexander Verl persönlich. »Gemeinsam mit der Ehefrau des ehemaligen Fraunhofer-Präsidenten, Prof. Hans-Jörg Bullinger, hat Herr Verl mit Leib und Seele Waffeln gebacken und verkauft. Das war eine wahre Herzensangelegenheit und hat eine schöne Summe erbracht«, fährt Kreuzburg fort.

Serviceroboter »Care-O-bot®« begeistert Schüler und Betreuer

Vor der offiziellen Scheckübergabe konnten sich die Schüler der Paul-Meyle-Schule beim Fraunhofer IPA genauer umschauen. Heide Kreuzburg begleitete die Schüler und Betreuer unter anderem durch die Räumlichkeiten der Abteilung »Roboter- und Assistenzsysteme«. Besonders gefallen hat ihnen der Haushaltsroboter Care-O-bot, der körperlich beeinträchtigten Menschen den Alltag erleichtert. »Es ist toll, zu sehen, dass uns Roboter schon bald bei der Arbeit in der Schule unterstützen können«, resümiert Schulleiterin Kerstin Fißler nach dem Besuch. Den Scheck in Höhe von 1000 Euro können die Schülerinnen und Schüler gut gebrauchen. »Wir werden neue Fuß- und Basketbälle kaufen. Lehrer und Betreuer erhalten Rollhocker, damit sie künftig flexibel im Sitzen mit den Kindern arbeiten können«, freut sich Fißler und dankt allen Unterstützerinnen und Unterstützern.