Presseinformationen

Abbrechen
  • Fraunhofer IPA plant Projektcenter in Shanghai

    Pressemitteilung Oktober 2017 / 17.10.2017

    © Foto School of Mechanical Engineering, Shanghai JiaoTong University

    In Shanghai / Lingang, einer der führenden Wissenschafts- und Technologieregionen Chinas, ist das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA mit der Shanghai Jiao Tong University (SJTU) eine zunächst auf fünf Jahre angelegte Kooperation eingegangen. Ziel dieser Zusammenarbeit im so genannten »Project Center for Smart Manufacturing« ist es, gemeinsam mit Industriepartnern Projekte in den Forschungsgebieten digitale Transformation und künstliche Intelligenz umzusetzen. Die feierliche Unterzeichnung des Vorhabens fand am 14. Oktober statt.

    mehr Info
  • Fraunhofer-Studie zeigt Marktpotenziale von Mass Personalization auf / 2017

    Personalisierung als Wachstumstreiber nutzen

    Pressemitteilung Oktober 2016 / 7.10.2017

    Während das heutige Wirtschaftsleben durch klassische Geschäftsbeziehungen zwischen Unternehmen (»Business-to-Business«) und der Produktion von Massenwaren für Konsumenten (»Business-to-Consumer«) geprägt ist, beeinflussen die Nutzer zukünftig aktiv die Produktgestaltung und übernehmen gegebenenfalls auch einen Teil der industriellen Produktion (»Business-to-User«, B2U). Sie werden dadurch zu sogenannten »Prosumenten«. Eine aktuelle Fraunhofer-Studie stellt das Thema vor und zeigt Entwicklungslinien der Personalisierung in den Bedürfnisfeldern Mobilität, Gesundheit und Wohnen auf.

    mehr Info
  • Biologische Testungen reproduzierbar machen

    Presseinformation September 2017 / 12.9.2017

    Mit dem vom Fraunhofer IPA entwickelten »Cellshare« – dem automatisierten Labor in der Cloud – können ab sofort Substanzhersteller und Pharma-Chemie- Unternehmen zellbasierte Tests automatisiert und zentralisiert durchführen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Kosten und Zeit sparen, höchste Qualitätsstandards einhalten. Aktuell wird das System auf der Life-Science-Messe Miptec in Basel vorgestellt. Ein webbasierter Konfigurator befindet sich in Vorbereitung.

    mehr Info
  • Neue VDI-Normen zur Reinraumtechnik etabliert

    Mediendienst September 2017 / 6.9.2017

    © Foto ISS DEBEOS Studios

    Regelwerke sind aus der Reinheitstechnik nicht mehr wegzudenken. Sie geben branchenspezifisch vor, welche Sauberkeitsstandards, Prüfmethoden oder Grenzwerte eingehalten werden müssen. Das Fraunhofer IPA engagiert sich weltweit in Gremien und gestaltet wegweisende Regelwerke mit. Über Neuerungen wie der Erweiterung der VDI 2083-Richtlinienfamilie um nanoskalige Kontaminationen und einem Berechnungsverfahren zur Bestimmung des Abbaus von Wasserstoffperoxid, der Desorptionskinetik von Werkstoffen nach deren Wasserstoffperoxidbegasung informieren die Wissenschaftler auf den Messen Cleanzone und Lounges on Tour von 17. bis 18. Oktober in Frankfurt am Main.

    mehr Info
  • Motek 2017 / 2017

    Forum »Erschließung neuer Märkte durch angepasste (frugale) Lösungen«

    Mediendienst September 2017 / 6.9.2017

    © Foto fotolia - tonefotografia; Grafik: Fraunhofer IPA

    Das Fraunhofer IPA hat einen Prozess entwickelt, mit dem deutsche Maschinen- und Anlagenbauer frugale Produktionssysteme für das mittlere Marktsegment systematisch einführen und umsetzen können. In einem Vortragsforum des Fraunhofer IPA und der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart am 10. Oktober auf der Motek informieren Experten aus Industrie und Forschung über Hintergründe, Erfolgsfaktoren und zeigen Best-Practice-Beispiele auf.

    mehr Info
  • 18. Internationales Symposium Automobil- und Motorentechnik / 2017

    Call for Papers endet in Kürze

    Mediendienst September 2017 / 6.9.2017

    Am 13. und 14. März 2018 lädt das Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren (FKFS) zum 18. Internationalen Symposium Automobil- und Motorentechnik ins Stuttgarter Haus der Wirtschaft ein. Bereits zum vierten Mal engagiert sich das Fraunhofer IPA als Co-Veranstalter und leitet einen Vortragsstrang. Experten aus Industrie und Forschung sind dazu eingeladen, einen Vortrag zu halten und bis zum 13. September ein Abstract beim Call for Papers einzureichen

    mehr Info
  • Virtuelles Technikum für effiziente Solarzellen

    Mediendienst September 2017 / 5.9.2017

    © Foto Fraunhofer ISE

    Anlagen virtuell zu vernetzen und damit die Solarzellenproduktion in Baden- Württemberg effizienter zu gestalten – das war das Ziel des Forschungsprojekts »InES«. Mit einer vom Fraunhofer IPA entwickelten Cloud-Infrastruktur und einer mobilen Applikation sowie einer Webapplikation ist es dem Konsortium jetzt möglich, Maschinen an verschiedenen Standorten gemeinschaftlich zu nutzen. Auch die Fernüberwachung von Prozessen oder die automatisierte Übermittlung von Versuchsdaten wurden umgesetzt.

    mehr Info
  • Parts2Clean 2017: Fraunhofer IPA zeigt Prozesskette von der Reinigung über die Analytik bis zur Verpackung in hochreiner Umgebung / 2017

    Reinigung ist erst der Anfang

    Mediendienst September 2017 / 5.9.2017

    Bauteile für die Industrie zu reinigen, ist komplizierter als gedacht. Man benötigt Know-how bei der Wahl des Reinigungsverfahrens, der Sauberkeitsanalyse und der Verpackung. Hinzu kommen branchenspezifische Regularien und die notwendige Infrastruktur. Als deutschlandweit einzige Einrichtung bedient das Fraunhofer IPA die gesamte Prozesskette in hochreiner Umgebung. Details zeigen die Experten auf der Parts2Clean von 24. bis 26. Oktober in Stuttgart.

    mehr Info
  • IT-Tool unterstützt KMU beim Einstieg in Industrie 4.0

    Mediendienst September 2017 / 5.9.2017

    Im Forschungsprojekt »VABA 4.0« soll unter der Leitung der Projektgruppe Regenerative Produktion des Fraunhofer IPA in Bayreuth ein IT-Werkzeug entwickelt werden, das den Mittelstand bei der Einführung von Industrie 4.0 unterstützt. Das Tool wählt geeignete Technologien aus und hilft bei der Ableitung, Bewertung und Analyse einer Einführungs- und Migrationsstrategie. Auftakttreffen war am 27. Juli in Bayreuth.

    mehr Info
  • Technologietag 2017 am 5. und 6. Oktober in Nürnberg / 2017

    Lesehilfe aus dem 3D-Drucker für sehbehinderte Menschen

    Mediendienst September 2017 / 5.9.2017

    © Foto Peter Dietrich

    Das Gestell nimmt ein Smartphone auf, wird wie eine Taucherbrille vors Gesicht gespannt und kann individuell angepasst werden. In dem vom BMBF geförderten Projekt VRread hat das Fraunhofer IPA zusammen mit dem Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg e. V. (BSV-W), der Firma rioprinto und der Maker- Bewegung ein Aufnahmegestell zum Ausdrucken und eine entsprechende Leseapplikationssoftware für ein Android-basiertes Smartphone entwickelt. Bastler, Erfinder und Kreative aus der Maker-Szene, die in Eigeninitiative kreative Lösungen zu technischen Herausforderungen aus dem Alltag entwickeln und realisieren, arbeiteten eng mit Sehbehinderten zusammen. Die Daten stehen zum Download jedem zur Verfügung.

    mehr Info