MES-Marktspiegel 2017/2018 erschienen

Mediendienst August 2017 / 31.7.2017

Unternehmen sind darauf angewiesen, ihre Produktionsplanung und -steuerung fortlaufend zu optimieren. Dabei greifen sie meist auf eine MES (Manufacturing Exekutive System) zurück, das Informationen aus dem Shopfloor echtzeitnah verarbeitet und es Anwendern ermöglicht, operative Maßnahmen einzuleiten. Das Fraunhofer IPA veröffentlicht alle zwei Jahre mit der Trovarit AG einen MES-Marktspiegel, der die in Deutschland verfügbaren Lösungen vergleicht und gegenüberstellt. Die Ausarbeitung für 2017/2018 ist ab sofort erhältlich.

Der einführende Teil des neuen Marktspiegels »Grundlagen des MES« beschreibt die MES-Funktionen und ordnet den Begriff in den Aufgabenkomplex der betrieblichen Planung und Steuerung ein. Neben einem Überblick zu Branchenspezifika, Kosten- und Nutzenaspekten und Normungsaktivitäten von MES geht das Werk auf aktuelle Trends ein. Auch das Zukunftsthema »Industrie 4.0« wird beleuchtet.

Der zweite Teil »Marktanalyse und -bewertung« untersucht die einzelnen Softwareangebote und zeigt auf, inwiefern sie Unternehmen beim Produktionsmanagement unterstützen. Anschließend gibt der Marktspiegel Hilfestellungen, nach welchem Vorgehen Unternehmen ihr passendes MES auswählen sollten. Projektbeispiele des Fraunhofer IPA und der Trovarit AG veranschaulichen, wie Unternehmen aus verschiedenen Branchen ihre MES-Lösung gefunden und implementiert haben.

Das letzte Kapitel »Auswahl und Einführung von MES-Software« gibt einen Überblick über die relevanten Anbieter und deren Software-Angebot. Darüber hinaus unterstützt die Ausarbeitung mit der Internetplattform IT-Matchmaker® Unternehmen bei der konkreten Durchführung eines Auswahlprojekts im MES-Bereich.

Der Marktspiegel umfasst 303 Seiten und kann als Ringbuch oder als lizensierte PDFDatei zum Preis von 300 Euro (ggf. zuzüglich Versandkosten) über das in der Leseprobe angehängte Bestellformular bezogen werden.

Link zur Leseprobe

Weitere Informationen