Ein adaptives Assistenzsystem für die Montage

Mediendienst Juni 2017 / 20.6.2017

Für komplexe Montageaufgaben sind Automatisierungslösungen häufig nicht wirtschaftlich. Der Mensch übernimmt die Fertigung. Das vom BMBF geförderte Projekt MonSiKo stellt ihm dafür ein Assistenzsystem zur Seite, das den Werker unterstützt und ihm hilft, Fehler zu vermeiden.

Die Entwicklung zu Industrie 4.0 geht zurück auf den Trend zu kleineren Losgrößen und den Wunsch, die steigende Zahl an Produktvarianten auf der gleichen Anlage produzieren zu können, um weiterhin die Kosten möglichst niedrig zu halten.

Viele Montageaufgaben sind jedoch so komplex, dass eine Automatisierung nicht rentabel ist. Die Aufgaben übernimmt der Mensch. Er ersetzt die Maschine und muss unter hohem Druck die Arbeiten möglichst fehlerfrei umsetzen. Eine individuelle Anpassung an den Materialfluss, den Prozessablauf und die Ergonomie findet dabei häufig nicht statt.

Im Rahmen des BMBF-Förderprogramms »KMU-innovativ: Informations- und Kommunikationstechnologien« soll das Projekt »Adaptives Montageassistenz- und Interaktionssystem mittels 3D-Szenenanalyse und intuitiver Mensch-Technik Kommunikation«, kurz MonSiKo, Abhilfe schaffen. Der Montageassistent MonSiKo unterstützt den Werker dabei, neue Arbeitsabläufe einzulernen und Fehler zu vermeiden bzw. frühzeitig zu erkennen, damit diese möglichst kostenneutral  behoben werden können.

Dazu setzt der Montageassistent auf moderne 3D-Szenenanalyse, akustische Ereignisdetektion und intuitive Mensch-Maschine-Kommunikation über Sprache und Gesten. Der Montageassistent gibt daher keinen starren Arbeitsplan vor, sondern reagiert auf die Arbeit des Werkers. So kann dieser beispielsweise nach eigenem Ermessen Ablageorte wählen oder Montagevorgänge in beliebiger Reihenfolge durchführen. Für eine einfache und schnelle Konfiguration des adaptiven Assistenzsystems stehen die notwendigen Software-Tools zur Verfügung.

Das Konsortium, bestehend aus der Sikom Software GmbH, RUCK GmbH & Co. KG, der robomotion GmbH, FARO Europe GmbH & Co. KG und dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, wird durch assoziierte Partner ergänzt, die die Entwicklungen im eigenen Betrieb testen.

Projekt MonSiKo

 

Titel: »Adaptives Montageassistenz- und Interaktionssystem mittels 3D-Szenenanalyse und intuitiver Mensch-Technik Kommunikation« (MonSiKo)

Konsortium: Sikom Software GmbH, RUCK GmbH & Co.KG, robomotion GmbH, FARO Europe GmbH & Co. KG, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, weitere assoziierte Partner

Laufzeit: 1.1.2017 bis 31.12.2018

Projektvolumen: etwa 1,3 Mio

Gefördert durch: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)