IPA-Wissenschaftler mit Tony B. Award geehrt

Mediendienst März 2015 / 1.3.2015

Der internationale Preis würdigt seit 2009 alljährlich Nachwuchsforscher aus aller Welt für ihre herausragenden Leistungen im Bereich der Laborautomatisierung.

Mit Alexej Domnich und Dr. Martin Koch, Abteilung »Laborautomatisierung und Bioproduktionstechnik«, haben in diesem Jahr gleich zwei IPA-Wissenschaftler den Tony B. Academic Travel Award 2015 erhalten. Der internationale Preis würdigt seit 2009 alljährlich Nachwuchsforscher aus aller Welt für ihre herausragenden Leistungen im Bereich der Laborautomatisierung. Die Gewinner sind dazu eingeladen, auf der Konferenz der »Society for Laboratory Automation and Screening« (SLAS) ihre Themen vorzustellen. Alexej Domnich wurde für seine Forschungsarbeiten im Projekt »Autranomics « geehrt, bei dem Zellen automatisch kultiviert, analysiert und sortiert werden. Sein Kollege Martin Koch hat die Auszeichnung für seine Erkenntnisse auf dem Gebiet der Anbindung von Electronic Labnotebooks in Prozess-Management-Systemen erhalten. Er stellte in seiner Rede ein Konzept vor, das einen geschlossenen Regelungskreis für die Herstellung von Biomolekülen zum Einsatz bringt. Beide Preisträger haben vom 7. bis 11. Februar ihre Projekte auf der SLAS 2015 präsentiert, die dieses Jahr in Washington stattfand.