BenG – Benchmarks zur vergleichbaren Bewertung der Energie- und Ressourceneffizienz von Galvanikbetrieben

© Fraunhofer IPA

In Kürze

Die Galvanik-Branche hat eine stark heterogene Struktur, charakterisiert durch eine große Verfahrens- und Teilevielfalt der Marktteilnehmer. Dies macht es den Unternehmen schwer, ihre Potenziale im Umgang mit Energie und Ressourcen einzuschätzen. Um das zu ändern, wird im Forschungsprojekt »BenG« eine ganzheitliche und systemische Methodik für einen branchenspezifischen Benchmark entwickelt.

 

Im Detail

Im Projekt »BenG« entwickeln das Institut für Energieeffizienz in der Produktion EEP und das Institut für industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb IFF mit den Unternehmen Kronenberger GmbH und Rieger Metallveredelung GmbH eine Methodik für einen Benchmark zur vergleichbaren Bewertung der Energie- und Ressourceneffizienz von Galvanikbetrieben. Durch die Einbindung von Kennzahlen soll unabhängig vom eingesetzten Verfahren, der jeweiligen Anlagensituation oder der Unternehmensgröße ein quantitativer Vergleich ermöglicht werden.

Zu diesem Zweck erfolgte zunächst eine Bestandaufnahme bei den beteiligten assoziierten Industriebetrieben. Gemeinsam mit den assoziierten Partnern und in enger Zusammenarbeit der beiden Forschungseinrichtungen konnte anschließend ein aussagekräftiger Fragebogen entwickelt, ein geeignetes Kennzahlenset abgeleitet und eine sinnvolle Clusterung anhand der Energieverbrauchsstruktur sowie -intensität realisiert werden. 

Im letzten Schritt des Projektes findet ab September 2021 der Rollout des Benchmarks über das Branchennetzwerk des Fraunhofer IPA und des ZVO statt. Je größer die gewonnene Datenbasis aus dem Benchmark ist, desto wertvoller werden die Studienergebnisse für die Branche.

Gründe für die Teilnahme am Benchmark

Die Benchmark-Analyse bietet Unternehmen der Galvanikbranche 

  • die Möglichkeit, Energie- und Ressourcenverbrauch strukturiert zu erfassen und mögliche Schwachstellen bzw. Handlungsfelder mit Hilfe eines Kennzahlensystems zu identifizieren. 
  • Referenzwerte, die Anreize schaffen, geeignete Effizienzmaßnahmen zu ergreifen und somit die Unternehmensperformance hinsichtlich des Einsatzes von Energie und Ressourcen zu verbessern. 
  • die Möglichkeit, durch einen verbesserten Energie- und Ressourcenverbrauch einen Beitrag zur Reduzierung der Umweltbelastung zu leisten. 
  • eine kostenfreie Teilnahme durch die Förderung des Projekts.
  • einen individuellen Kurzbericht sowie das anonymisierte Gesamtergebnis in Form einer Studie.

 

Teilnahme

Wenn Sie am Forschungsprojekt BenG teilnehmen und erfahren möchten, wie ressourcen- und energieeffizient Ihr Unternehmen im Branchenvergleich ist, dann senden Sie bitte bis spätestens Freitag, 15. Oktober eine E-Mail an: beng@ipa.fraunhofer.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kompetenz

Galvanotechnik am Fraunhofer IPA

Kompetenz

Industrielle Energiesysteme am Fraunhofer IPA