Smart Maintenance

Welchen Einfluss haben Themengebiete wie Industrie 4.0, Cyber Physical Systems (CPS) oder Smart Objects auf die Zukunft der Instandhaltung? Welche Potenziale bieten neuartige Technologien? Wie gut ist Ihre Instandhaltung für die Zukunft gerüstet und welche Technologien sind bereits jetzt relevant?

Die preiswerte Verfügbarkeit von Mikrochips, -prozessoren sowie Sensoren führt zu intelligenteren Systemen und einer zunehmenden Vernetzung von Objekten. Im Bereich der Instandhaltung bedeutet dies, dass Komponenten beispielsweise in der Lage sind, Prozess- und Zustandsdaten zu sammeln und vorauszuwerten. Die Daten können anschließend entweder manuell abgerufen oder an ein IKT-System zur weiteren Verarbeitung geleitet werden.

Diese Entwicklung ermöglicht die Realisierung von neuen Strategien und Konzepten wie z.B. der Predictive Maintenance (vorausschauende Instandhaltung). Im Gegensatz zur zustandsorientierten Instandhaltung werden im Rahmen der voraussagenden Instandhaltung die Zustandsdaten verwendet um beispielsweise über Verschleißmodelle den vorhandenen Abnutzungsvorrat von Komponenten zu ermitteln und daraus Vorhersagen über die verbleibende Betriebszeit zu treffen. Diese Vorhersagen ermöglichen es anschließend unter anderem optimierte Produktions- bzw. Instandhaltungspläne zu generieren.

Gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung entwickelt das Fraunhofer IPA aktuell ein System zur voraussagenden Instandhaltung, welches sich den neuesten Signal- und Datenverarbeitungstechnologien bedient. Im Rahmen dieses Forschungsprojektes findet ebenfalls eine industrielle Implementierung des Systems statt.

Auf Basis unserer umfangreichen Erfahrungen in diesem Bereich der intelligenten Instandhaltung unterstützen wir Sie bei der Auswahl und Implementierung von neuen Technologien und Strategien. Wir überprüfen wie Ihre Instandhaltung für die Zukunft aufgestellt ist und welche Zukunftstechnologien für Ihr Unternehmen relevant werden bzw. es bereits sind.


Dies bietet Ihnen:

  • Transparenz über die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens und der Instandhaltung
  • Identifikation von Potenzialfeldern und relevanten Technologien
  • Unterstützung bei Auswahl und Implementierung von Smart Maintenance

 

Supreme: automatisierte, vorhersagbare Instandhaltung

Im Forschungsprojekt SUPREME entwickelt das Fraunhofer IPA neue digitale Werkzeuge zur dynamischen Anpassung der Instandhaltungsstrategie. Basis sind die Risikobewertung der Maschinen, deren aktuelle Zustände sowie der Produktionsplan.