Open Source in der Robotik

Open Source Frameworks wie ROS (Robot Operating System) bieten heute viele hoch entwickelte Softwarekomponenten, die auch für industrielle Anwendungen zur Erhöhung der Flexibilität nutzbringend einsetzbar sind. Insbesondere in den Bereichen 2D- und 3D-Bildverarbeitung und kollisionsfreie Bewegungsplanung sind bereits hochwertige Komponenten verfügbar.

Wie können Unternehmen diese Open-Source-Komponenten unter Berücksichtigung zusätzlicher nicht-funktionaler Anforderungen wie Sicherheit, Zuverlässigkeit und Robustheit nutzen? Welche Komponenten erfüllen bereits hohe Qualitätsansprüche? Welche Komponenten eignen sich konkret für einen bestimmten Anwendungsbereich? Für welche Komponenten ist Training und Support verfügbar?


Unsere Dienstleistungen

  • Klärung von Fragestellungen zum Einsatz von Open-Source-Software in industriellen Anwendungen (Lizenzierung, Haftung, Support etc.)
  • Beratung bei der Auswahl von Open-Source-Softwarekomponenten und Erstellung der Software-Architektur für roboterbasierte Anwendungen
  • Potenzialanalysen für den Einsatz von Open Source für kundenspezifische Anwendungen
  • Prototypische Umsetzungen von kundenspezifischen Anwendungen mit Open-Source-Software
  • Softwaretechnische Anbindung von Industriekomponenten an Open-Source-Softwareframeworks
  • Wartung und Support von Open-Source-Hardwaretreibern


Nutzen

  • Nutzung bestehender Softwarekomponenten und Technologien
  • Schneller Einstieg in die Robotik
  • Kostengünstige Potenzial- und Machbarkeitsstudien


Projektbeispiele

  • Erstellen von zertifizierten ROS-Industrial Treibern von Robotern, Sensoren und  Peripheriekomponenten
  • Prototypische Umsetzungen und Simulationen von roboterbasierten Anwendungen auf Basis von ROS-Industrial Komponenten

Referenzprojekt

 

RoSta: Robot Standards and Reference Architectures