Cloudbasierte KI-Plattformen

Chancen und Grenzen von Diensten für Machine Learning as a Service

Kleine und mittlere Unternehmen stehen in Zeiten fortschreitender Digitalisierung vor der Herausforderung, wie Methoden der Künstlichen Intelligenz die Wertschöpfung im Betrieb steigern können. Der Wettbewerb am Arbeitsmarkt um spezialisierte Fachkräfte ist allerdings groß und die Umsetzung entsprechender Projekte teuer. In der Folge droht vielen KI-Ideen, trotz möglicherweise großen Potenzials, die frühe Auflösung.

Abhilfe versprechen cloudbasierte KI-Plattformen von namhaften Unternehmen wie Microsoft, Google, IBM oder Amazon. Grundidee ist, gebräuchliche Methoden und Werkzeuge eines KI-Projekts intuitiv und Arbeitsabläufe eines KI-Entwicklers automatisiert in der Cloud zur Verfügung zu stellen. Dadurch soll einerseits die Anschaffung teurer Hardware entfallen und anderseits die Nutzung der Plattform durch Fachfremde ermöglicht werden.

Die Vielzahl der Dienste und die Spezifizität der Lösungen macht eine Auswahl gerade für Fachfremde schwer. Es fehlen Übersicht und Bewertungskriterien, die es ermöglichen, KI-Plattformen unabhängig von Anbietern, aber auf das individuelle Problem angepasst, miteinander zu vergleichen. Diese Studie leitet – unter anderem basierend auf mehreren für Unternehmen relevanten KI-Anwendungsfällen – Empfehlungen für die Positionierung im Machine-Learning-as-a-Service-Umfeld ab.

 

Autoren:

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA: Arthur Grigorjan, David Brandt, Christoph Hennebold, Michael Oberle

Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO: Marc Hanussek, Harald Papp, Matthias Blohm, Maximilien Kintz

 

Herausgeber:

Wilhelm Bauer, Thomas Bauernhansl, Marco Huber, Werner Kraus, Matthias Peissner, Thomas Renner

 

Jahr:

2021

 

Download & weitere Informationen:

Die Studie ist hier kostenlos erhältlich.

Auf der Seite des KI-Fortschrittzentrums stehen Ihnen weitere Studien der Studienreihe »Lernende Systeme« zur Verfügung.

Weiterführende Informationen#

Pressemitteilung 6.4.2021

Wirtschaftliche Chancen der Künstlichen Intelligenz nutzen

Pressemitteilung 8.4.2021

Künstliche Intelligenz for rent