Intralogistik und Materialfluss

Der Industrieroboter stellt ein flexibles Element in der Automatisierung des Materialflusses dar. Neue Sensorkonzepte und verbesserte Steuerstrategien erweitern die Einsatzmöglichkeiten moderner Industrieroboter kontinuierlich. Insbesondere der heutzutage immer günstigere Einsatz von 3D-Objekterkennungssensoren und entsprechender 3D-Objekterkennungssoftware steigert die Flexibilität und Betriebssicherheit von Industrierobotern in der Intralogistik.

Dienstleistungen

Wir stehen Ihnen mit unserem fundierten Expertenwissen als unabhängiger und kompetenter Partner für alle Fragen zur Verbesserung der automatisierten Intralogistik und des Materialflusses zur Verfügung. Beispielhaft bieten wir Ihnen:

  • Konzeption von Anlagen und Komponenten
  • Machbarkeitsuntersuchungen und Funktionsmuster zu kritischen Teilsystemen wie Bauteillokalisierung und Greiftechnik
  • Simulation von Roboterzellen zur Handhabung
  • Simulation des Materialflusses
  • Erstellung von Systemspezifikationen und Ausschreibungsunterlagen
  • Entwicklung und Realisierung von Komponenten und Systemen

Technologien und Innovationen

  • Konstruktion und Entwicklung von Greiftechnik für das flexible Greifen
  • Algorithmen für die robuste 3D-Bauteillokalisierung
  • Steuerungs- und Regelungstechnik für Roboter
  • Entwicklung und Konstruktion von parallelen (Seil-)Robotern und Sonderkinematiken
  • Steigerung der Genauigkeit durch Kalibrierung und modellbasierte Kompensation

Nutzen

  • Flexible Alternative im innerbetrieblichen Materialfluss
  • Logistikprozesse werden schneller, kostengünstiger und effektiver
  • Vielzahl von Anwendungen, beispielsweise zum Palettieren, Kommissionieren oder Sortieren
  • Zunehmend wirtschaftliches Automatisierungspotential von bisher rein manuell ausgeführten Prozessen der Intralogistik

Projektbeispiele

  • Bestücken von Maschinen und Werkzeugträgern
  • Roboterbasiertes Zuführen und Entladen von Werkstückträgern (Griff-in-die-Kiste)
 

Vereinzeln mit Robotern: Griff-in-die-Kiste

In Fertigungen ist es üblich, Werkstücke ungeordnet zu lagern. Die Griff-in-die-Kiste-Software kann Werkstücke in einer Kiste lokalisieren und einem Roboter ermöglichen, diese zu entnehmen. So werden deutlich bessere Taktzeichen erreicht.

 

Parallele Seilroboter

Parallele Seilroboter sind ein neuartiges Konzept für Automatisierungslösungen zur Handhabung mit extremen Anforderungen bei großen Transportwegen und hohen Geschwindigkeiten.

 

Hebehilfen

Greifen, Heben und Tragen von Lasten ist praktisch mit allen körperlichen Aufgaben in der Produktion verbunden. Zur Erhaltung der Arbeitskraft und Vorbeugung von Muskel-Skelett-Erkrankungen erhält der Mitarbeiter mit der körpergetragenen Hebehilfe eine Kraftunterstützung.

 

Greifsysteme

Das Fraunhofer IPA optimiert Ihre Fertigung und erhöht die Flexibilität Ihrer Automatisierungstechnik durch den Einsatz und die Entwicklung innovativer und zuverlässiger Greifsysteme.

 

Kalibrierung von Robotersystemen und Sondermaschinen

Durch den Einsatz softwarebasierter Kompensationsverfahren kann die Genauigkeit von Robotern und Sondermaschinen bei wesentlich geringeren Kosten gesteigert werden, als dies durch bauliche Maßnahmen möglich ist.

 

Broschüre »Industrierobotersysteme«

 

Produktblatt »Griff-in-die-Kiste-Software bp3™ – Roboterlösung für die Bauteilzuführung«

 

Produktblatt »Paralleler Seilroboter zur Handhabung in allen Größen«

 

Produktblatt »Bildverarbeitungssysteme für Roboter in der Handhabung«

 

Produktblatt »Unser Angebot für Systemintegratoren«